Geschäftsführung ohne Auftrag und die Abwicklung fehlgeschlagener Vertragsbeziehungen mit Geschäftsbesorgungscharakter
2005. 301 S.
Available as
72,00 €
ISBN 978-3-428-11498-6
available
64,00 €
ISBN 978-3-428-51498-4
available
Price for libraries: 82,00 € [?]
86,00 €
ISBN 978-3-428-81498-5
available
Price for libraries: 112,00 € [?]

Description

Harald Sippel widmet sich dem zwischen der ständigen Rechtsprechung des BGH und dem Schrifttum bestehenden dogmatischen Streit, ob bei fehlgeschlagenen Vertragsbeziehungen mit Geschäftsbesorgungscharakter ein Ausgleich über die auftraglose Geschäftsführung (§§ 677 ff. BGB) oder das Bereicherungsrecht (§§ 812 ff. BGB) vorzunehmen ist. Nach Herausarbeitung der berechtigten Geschäftsführung ohne Auftrag als maßgebliche Erscheinungsform für die behandelte Problematik werden die einschlägigen BGH-Entscheidungen gruppiert, analysiert und mit der Kritik des Schrifttums konfrontiert. Der Aufzeigung der praktischen Konsequenzen des Meinungsstreits schließen sich Vorschläge zur funktionsgerechten Gestaltung und Abgrenzung der Geschäftsführung ohne Auftrag bei der Abwicklung der erwähnten Vertragsbeziehungen an. In der zentralen Frage der Bestimmung des Fremdgeschäftsführungswillens entsprechen die Ergebnisse im wesentlichen dem Schrifttum, beruhen jedoch auf anderer Begründung.

Overview

Inhaltsübersicht: A. Einleitung - B. Die Geschäftsführung ohne Auftrag als Ausgleichsregelung: Das Rechtsinstitut der Geschäftsführung ohne Auftrag im System des Bürgerlichen Gesetzbuches - Die Erscheinungsformen der Geschäftsführung ohne Auftrag - Die Voraussetzungen der echten berechtigten Geschäftsführung ohne Auftrag - Die Rechtsfolgen der echten berechtigten Geschäftsführung ohne Auftrag - Das Verhältnis zu anderen Ausgleichsregelungen - C. Die Abwicklung fehlgeschlagener Vertragsbeziehungen mit Geschäftsbesorgungscharakter in der Praxis der Rechtsprechung: Vermeintliche Eigengeschäftsführung - Überschreitung vertraglich eingeräumter Befugnisse durch den Geschäftsführer - Gescheiterte Vertragsanbahnung - Zusammenfassende Würdigung der Rechtsprechung - D. Die Kritik des Schrifttums an der Rechtsprechung zur Abwicklung fehlgeschlagener Vertragsbeziehungen mit Geschäftsbesorgungscharakter: Kritik an der Dogmatik - Die Anwendung der Lehre des überwiegenden Schrifttums auf die von der obersten Rechtsprechung behandelten Fälle - Zusammenfassende Würdigung der Kritik des Schrifttums - E. Praktische Konsequenzen des Meinungsstreits zwischen Rechtsprechung und Schrifttum zur Abwicklung fehlgeschlagener Vertragsbeziehungen mit Geschäftsbesorgungscharakter: Dogmatische Differenzen und ihre praktische Relevanz - Die praktische Bedeutung des Meinungsstreits für die von der Judikatur behandelten Fälle - Zusammenfassende Würdigung des Meinungsstreits und seiner praktischen Bedeutung - F. Die funktionsgerechte Gestaltung und Abgrenzung der Geschäftsführung ohne Auftrag bei fehlgeschlagenen Vertragsbeziehungen mit Geschäftsbesorgungscharakter: Die Evolution von Rechtsprechung und herrschender Lehre - Ansätze zu einer funktionsgerechten Gestaltung und Abgrenzung der auftraglosen Geschäftsführung - Die Geschäftsführung ohne Auftrag als Ausgleichsregelung bei fehlgeschlagenen Vertragsbeziehungen mit Geschäftsbesorgungscharakter? - G. Thesenartige Zusammenfassung der Ergebnisse - Rechtsprechungs-, Literatur- und Sachwortverzeichnis

Books from the same subject areas

Shopping Cart

There are no items in your shopping cart.