Der mündige Bürger

Leitbild der Privatrechtsordnung?

The Responsible Citizen Model of German Private Law?
2017. 285 S.
Available as
89,90 €
ISBN 978-3-428-15150-9
available
79,90 €
ISBN 978-3-428-55150-7
available
Price for libraries: 104,00 € [?]
107,90 €
ISBN 978-3-428-85150-8
available
Price for libraries: 136,00 € [?]

Description

»The Responsible Citizen Model of German Private Law?«

German private law used to be governed by the idea of a responsible and independent citizen who is able to make informed decisions and must carry their consequences. Over the past decades, this traditional approach to individual responsibility has essentially been replaced by the assumption of structural disparity in contractual relations and a citizen in need of constant protection. This departure from the »responsible citizen« gives rise to severe constitutional, economic and ethical concerns.

Overview

Einleitung

1. Teil: Das Leitbild des mündigen Bürgers und sein Stellenwert im deutschen Privatrecht

Leitbilder im Recht – Privatautonomie und Mündigkeit: Begriffe und Bezüge – Das Leitbild des mündigen Bürgers im ursprünglichen Bürgerlichen Gesetzbuch – Das Leitbild des mündigen Bürgers im heutigen Privatrecht – Zusammenfassung

2. Teil: Normative Grundlagen des Leitbildes vom mündigen Bürger: Verfassungsrecht, Ökonomie, Rechtspolitik

Verfassungsrechtliche Vorgaben: Das »Menschenbild des Grundgesetzes« – Ökonomische Analyse: Mündigkeit und Marktversagen – Rechtspolitische Implikationen: Der mündige Bürger als Postulat – Ergebnis: Die Bedeutung der Mündigkeitsvermutung aus verfassungsrechtlicher, ökonomischer und rechtspolitischer Perspektive – Zusammenfassung

Schluss: Die Rückkehr des mündigen Bürgers?

Öffentliche Subventionen als Alternative zu privatrechtlichen Inhaltsverboten – Regulierung mit Augenmaß: Wahl des »mildesten« Mittels – Ergebnis

Literatur- und Sachverzeichnis

Press Reviews

»Alles in allem verdient Rüpings Blick auf das Grundsätzliche der Privatrechtsordnung hohe Anerkennung. Das zum Bürgerlichen Recht auch Bürger gehören, die im Prinzip frei und selbstverantwortlich Entscheidungen treffen, für deren Folgen sie dann auch geradestehen, ist im Verlaufe der letzten zwei oder drei Jahrzehnte zunehmend in Vergessenheit geraten. Dass Rüping daran mit dem Begriff des ›mündigen Bürgers‹ erinnert, ist verdienstvoll und wird hoffentlich die privatrechtstheoretische Debatte neu befruchten.« Jürgen Basedow, in: Rabels Zeitschrift für ausländisches und internationale Privatrecht, Band 82, Heft 3/2018

»Rüpings Werk ist ein klug durchdachtes Plädoyer für Privatautonomie und Bürgermündigkeit.« Jochen Zenthöfer, in: Frankfurter Allgemeine Zeitung, Seite 16 vom 16.Oktober 2017, Nr. 240

Books from the same subject areas

Shopping Cart

There are no items in your shopping cart.