Product Governance

Das Produktfreigabeverfahren für die Konzeption von Finanzinstrumenten

Product Governance – The Product Approval Process for the Manufacturing of Financial Instruments
2020. 308 S.
Available as
89,90 €
ISBN 978-3-428-15941-3
available
79,90 €
ISBN 978-3-428-55941-1
available
Price for libraries: 104,00 € [?]

Description

»Product Governance – The Product Approval Process for the Manufacturing of Financial Instruments«

As a reaction to the financial crisis in 2007/2008, the new product approval process for the manufacturing and distribution of financial instruments was introduced in January 2018. Different from the previous legal situation, this process now includes a content control of financial instruments. This thesis focuses on the requirements for manucaturers, explains various resultant questions as the civil liability and provides a practical guide to the producct approval process.

Overview

A. Einführung

Von der Finanzkrise zur Product Governance – Regelungschronik der Product Governance – Neuerungen gegenüber bisheriger Rechtslage – Thematische Abgrenzung und Gang der Untersuchung

B. Vorfragen zur Betrachtung der Product Governance

Zielsetzung der Regelungen zur Product Governance – Harmonisierungsgrad – Grundsätzliche Bedenken gegen die WpDVerOV

C. Anwendungsbereich der Product Governance

Adressatenkreis – Umfasste Produkte – Umfasste Tätigkeiten – Umfasster Kundenstamm

D. Weitere Tatbestandsmerkmale der Product Governance

Grundlegende Anforderungen an die Product Governance; Vorbereitungsmaßnahmen – Inhalt und Ablauf der Analyse des Finanzinstruments – Ausgestaltung der Zielmarktbestimmung – Festlegung einer Vertriebsstrategie – Unterhaltung, Betrieb und regelmäßige Überprüfung der Product Governance – Informationsweitergabe und Informationseinholung

E. Haftung und Sanktionsmöglichkeiten

Zivilrechtliche Haftung – Befugnisse der BaFin – Befugnisse der europäischen Aufsichtsbehörden – Keine staatliche Zulassung durch Aufsichtsbehörden – Zusammenfassung

F. Product Governance als wirksamer Schutzmechanismus

Product Governance als Vorabkontrolle von Finanzinstrumenten – Kritik an der Product Governance als unternehmensinternes Vorabkontrollverfahren: Notwendigkeit einer staatlichen Vorabkontrolle – Alternative Mechanismen zum Schutz der Finanzmarktintegrität und der Anleger – Gefahren der Überregulierung und Schlussfolgerungen für die Product Governance – Zusammenfassung

G. Schluss

Zusammenfassung in Thesen – Votum

Literatur- und Stichwortverzeichnis

Shopping Cart

There are no items in your shopping cart.