Béatrice Jakobs

Béatrice Jakobs studierte Geschichte, Französisch und Italienisch an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel. Im Anschluss an das erste Staatsexamen nahm sie gleichfalls in Kiel ein Promotionsstudium auf, das sie 2005 abschloss. Ihre Dissertation erschien 2006 unter dem Titel »Rhetorik des Lachens und Diätetik in Boccaccios Decameron« (SLI 28). Parallel zur Abfassung der Dissertation hatte sie eine Stelle als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Romanischen Seminar der Universität Kiel inne. Diese Lehrtätigkeit setzte sie nach der Promotion als wissenschaftliche Assistentin fort. 2012 habilitierte sie sich mit einer Arbeit zu französischen »écrits de conversion«. Aktuell arbeitet sie als Akademische Rätin in Kiel. Ihre Forschungsschwerpunkte sind Novellistik, Frömmigkeitsliteratur und Musiktheater.

Bücher des Autors

8 Treffer

(Hrsg.) | (Hrsg.) | (Hrsg.) et al.

59. Band (2018)

2018. 1 Tab., 14 Abb. (darunter 5 farbige); 327 S.

ab 71,90 €


(Hrsg.) | (Hrsg.) | (Hrsg.) et al.

58. Band (2017)

2017. 1 Tab., 5 Abb.; 431 S.

ab 71,90 €


(Hrsg.) | (Hrsg.) | (Hrsg.) et al.

57. Band (2016)

2016. 8 Abb. (darunter 7 farbige); II, 285 S.

ab 71,90 €



(Hrsg.) | (Hrsg.) | (Hrsg.) et al.

56. Band (2015)

2015. 30 Abb. (darunter 7 farbige); 414 S.

ab 71,90 €


›Écrit de conversion‹ als neue literarische Form

2015. Tab., Abb.; 451 S.

ab 79,90 €


(Hrsg.) | (Hrsg.) | (Hrsg.) et al.

55. Band (2014)

2014. Abb. (z.T. farbig); II, 368 S.

ab 71,90 €



Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.