Dollarisierung und Euroisierung
2005. Tab., Abb.; 189 S.
Available as
68,80 €
ISBN 978-3-428-11614-0
available
62,00 €
ISBN 978-3-428-51614-8
available
Price for libraries: 80,00 € [?]
82,00 €
ISBN 978-3-428-81614-9
available
Price for libraries: 106,00 € [?]

Description

Der Autor bietet eine umfassende Darstellung des Themas und hat dafür eine erhebliche Menge Spezialliteratur zu den einzelnen Aspekten ausgewertet. Er befaßt sich sowohl mit der vollkommenen Dollarisierung/Euroisierung von Volkswirtschaften (D/E-Systeme) als auch mit Parallelwährungssystemen. Es gelingt ihm, die zahlreichen Bausteine zu einer konsistenten Gesamtschau zusammenzufügen.

Ein besonders wichtiges Einzelergebnis liefert die empirische Analyse der Auswirkungen von D/E-Systemen auf das Niveau der Arbeitslosigkeit. Hendrik Luchtmeier belegt, daß diese Währungssysteme mit deutlich höherer Arbeitslosigkeit einhergehen als flexible Wechselkurssysteme oder Systeme mit weicher Wechselkursfixierung. Hervorhebenswert ist zudem die außerordentlich leichte Lesbarkeit der Arbeit.

Overview

Inhaltsübersicht: I. Der Hintergrund: Das Auf und das Ab internationaler Kapitalströme: Die jüngste Liberalisierungswelle. Das heutige Ausmaß der Kapitalmobilität (Ein Vergleich mit der Zeit des Goldstandards). Grenzen der Finanzmarktintegration. Die Struktur des internationalen Kapitalverkehrs. Steigende Volatilität - Marktversagen und Politikversagen in den internationalen Finanzbeziehungen: Der Idealtypus disziplinierender Finanzmärkte und das Informationsproblem. Marktversagen. Politikversagen. Drei Ansätze einer internationalen Koordinierung zur Erhöhung der Finanzmarktstabilität - Krisensichere Währungssysteme für kleine Länder: Ist-Analyse der Wechselkursregimes. Neuere Währungskrisen. Die Theorie der Währungskrisen. Makroökonomisches Risiko. Der Einfluss des Währungsregimes auf das Makrorisiko - II. Dollarisierung und Euroisierung: Parallelwährungssysteme: Der Prozess der Substitution einer nationalen Währung durch eine Parallelwährung. Internationales Geld und die Vorteile für das ausgebende Land. Der Status der Parallelwährung. Wechselkursvolatilität in einem Parallelwährungssystem. Die gegenwärtige internationale Währungshierarchie - D/E-Systeme und Currency Boards: Die historische Entwicklung der Dollarisierung und Euroisierung von nationalen Währungssystemen. Die neuere Entwicklung der Theorie des optimalen Währungsraums. Auswirkungen von D/E-Systemen - Empirische Analyse: Die Datenlage. Abgrenzung der kurzen, mittleren und langen Frist. Erklärung für die Ergebnisse. Fallbeispiel (Stabilität in Hongkong, Krise in Argentinien) - III. Konsequenzen: Länder mit D/E-Systemen und Currency Boards: Senkung des internationalen Risikos. Senkung des länderspezifischen Risikos. Eine Ausstiegsstrategie - Länder mit Parallelwährungen: De-Dollarisierung und De-Euroisierung. Die geldpolitische Regel. Regionale Gemeinschaftswährungen - Das Weltwährungssystem: Die optimale Anzahl von Währungen. Quo vadis? - Literatur- und Sachwortverzeichnis

Press Reviews

»Hendrik Luchtmeier hat mit seiner Dissertation über das Phänomen Dollarisierung und Euroisierung (mittels so genannter D/E-Systeme) […] eine interessante Bestandsaufnahme zu diesem Thema vorgelegt, die durch ihr umfassendes historisches, theoretisches wie empirisches Vorgehen überzeugt. Differenziert und umsichtig nähert er sich dem komplexen Thema und fasst seine Ergebnisse in eine klare, unprätentiöse Sprache (ein Umstand, der bei Ökonomen durchaus gewürdigt werden darf).«
Max Haerder, in: WeltTrends, 54/2007

Books from the same subject areas

Shopping Cart

There are no items in your shopping cart.