Default welcome msg!

  • Neuerscheinungen bei Duncker & Humblot

    Leopold von Ranke in Geschichtsdenken und Forschung

    Die Beurteilung Leopold von Rankes – vielfach als ›Begründer‹, ›Goethe‹ und ›Papst‹ der Geschichtswissenschaft bezeichnet – und der Wirkungen auf das zeitgenössische und posthume Geschichtsdenken leidet unter dem unzureichenden Überblick über sein umfangreiches Werk, über Lebenszeug... »
  • Neuerscheinungen bei Duncker & Humblot

    Erlaubte Zweifel

    Das Denken des rumänisch-französischen Schriftstellers E. M. Cioran (1911–1995) wurde oft als Skepsis begriffen. Dennoch hat Cioran keinen anderen Philosophentypus mit mehr Mißtrauen betrachtet als den Skeptiker: Dieser beschränke sich auf die philosophisch etablierten, »erlaubten Zweifel« an ä... »
  • Neuerscheinungen bei Duncker & Humblot

    Oppenheim-Vorlesungen zur Geschichte Preußens

    Der Band präsentiert 14 Beiträge, die im Rahmen einer Veranstaltung der Alfred Freiherr von Oppenheim-Professur für die Geschichte Preußens an der Humboldt-Universität zu Berlin und der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften entstanden sind. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler un... »
  • Neuerscheinungen bei Duncker & Humblot

    Jahrbuch für Recht und Ethik / Annual Review of Law and Ethics

    Der Themenschwerpunkt dieses Bandes des $aJahrbuchs$z ist der Frage nach »Grund und Grenzen der Solidarität in Recht und Ethik – Foundation and Limitation of Solidarity in Law and Ethics« gewidmet. Dieser Fragestellung wird zunächst mit einer Begriffsklärung im Bereich von Ethik und Recht nachgeg... »
  • Neuerscheinungen bei Duncker & Humblot

    Open Data

    Wissen ist seit jeher Macht. Und seit jeher ist es Grundgedanke der Demokratie, den Einzelnen an der Ausübung von Macht teilhaben zu lassen. Trotzdem ist die Teilhabe des Einzelnen am staatlichen Wissen noch immer die Ausnahme. Doch staatliche Informationen können in der Informationsgesellschaft des 2... »
  • Neuerscheinungen bei Duncker & Humblot

    Weltstädte und ihre Bewohner

    Robert Michels legt Anfang der 30er Jahre des 20. Jahrhunderts in der Schweiz eine Reihe von Städteporträts vor, in denen er sich essayistisch dem Thema »Weltstädte und ihre Bewohner« widmete. Im Gegensatz zu anderen Soziologen seiner Zeit wie Simmel, Sombart und Weber war er nicht an einer Theorie... »

News

29.01.2015
Gastbeitrag von Josef Isensee in der FAZ
Unser Autor Josef Isensee hat einen Gastbeitrag für die Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 26. 01. 2015. verfasst. Der Beitrag trägt den Titel »Solidarität wofür?« und setzt sich mit den Folgen der Anschläge von Paris auseinander. Dabei geht Isensee insbesondere auf Fragen der M... »
26.01.2015
Albin Eser zum 80. Geburtstag
Heute begeht unser Autor Albin Eser seinen achtzigsten Geburtstag. Eser studierte von 1954-1958 Rechtswissenschaft an den Universitäten Würzburg, Tübingen und der Freien Universität Berlin und wurde 1962 zum Dr. iur. utr. promoviert. 1969 habilitierte er sich mit einer Arbeit über »Di... »
23.01.2015
Gastbeitrag von Tim Engartner auf Zeit Online
Auf dem Internetportal Zeit Online findet sich ein Gastbeitrag unseres Autors Tim Engartner. In dem Beitrag vertritt Engartner die Position, die ökonomische Bildung an deutschen Schulen sei längst gestärkt worden und ein eigenständiges Fach Wirtschaft somit nicht vonnöten. Die Diskussion um... »