Studien zu Eigentum und Urheberrecht (SEU)

Herausgegeben von Eva Inés Obergfell und Ronny Hauck

Die Schriftenreihe »Studien zu Eigentum und Urheberrecht« ist den verfassungsrechtlich verbürgten Rechtsinstituten des Eigentums und des Urheberrechts gewidmet. Als Immaterialgüterrecht weist das Urheberrecht wesentliche Unterschiede zum Sacheigentum auf. Zugleich zeigen sich aber auch strukturelle Gemeinsamkeiten, die zum einen in der Anerkennung des Urheberrechts als verfassungsrechtliches Eigentum und zum anderen in der Benennung als Geistiges Eigentum zum Ausdruck kommen. Eigentumsfragen stehen gegenwärtig wieder im Fokus, nicht nur in der wissenschaftlichen, sondern auch in der gesellschaftlichen Diskussion. Die Schriftenreihe bietet rechtswissenschaftlichen Untersuchungen, die sich mit diesen Debatten beschäftigen und mit eigenen Analysen dazu beitragen, sowohl einen Publikationsort als auch den passenden thematischen Rahmen. Dabei spannt sich der inhaltliche Bogen vom Urheberrecht, über das Kulturgüterschutzrecht und das Denkmalschutzrecht bis hin zum bürgerlichrechtlichen Eigentum. 

Bände der Schriftenreihe

5 Treffer

Gibt es eine urheberrechtliche Zustandshaftung durch Werkstückübernahme?

2024. 10 Abb.; 243 S.
Erhältlich als:  Buch, E-Book

ab 79,90 €


Verständnis des EuGH und Auswirkungen auf das deutsche Urheberrecht

2023. 443 S.
Erhältlich als:  Buch, E-Book

ab 109,90 €


Zur urheberrechtlichen Verortung von Systemen ›künstlicher Intelligenz‹, deren Erzeugnissen und deren Einsatzmöglichkeiten unter besonderer Berücksichtigung künstlicher neuronaler Netzwerke

2023. 5 Abb.; 406 S.
Erhältlich als:  Buch, E-Book

ab 99,90 €


Die Bedeutung der Kunstfreiheit für die Beschränkungen des deutschen und europäischen Urheberrechts

2023. 375 S.
Erhältlich als:  Buch, E-Book

ab 99,90 €


Urheberrecht und Kulturgüterschutz im kommunikationstheoretischen Kontext

2022. 289 S.
Erhältlich als:  Buch, E-Book

ab 89,90 €


Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.