Cover: Studien und Texte zur Erforschung des Konservatismus (STEK)
Studien und Texte zur Erforschung des Konservatismus (STEK)
Um die Erforschung der Geschichte des Konservatismus, der vierten großen politischen Strömung in neuerer Zeit neben dem Liberalismus, der christlichen Demokratie und dem Sozialismus, ist es bis heute nicht sehr gut bestellt. Während alle anderen großen Richtungen im Rahmen der Möglichkeiten und Mittel von Parteistiftungen oder verwandten Forschungsinstituten wissenschaftlich bearbeitet und erforscht werden, führt eine ernsthafte, um wertfreies Urteil bemühte Konservatismusforschung, die nicht zuerst polemisch-tagespolitischen Zwecken dient, bisher ein Schattendasein.

Diesem Zustand möchte das neugegründete Institut für konservative Bildung und Forschung (IKBF) in München abhelfen. Die von ihm herausgegebene und betreute neue Reihe "Studien und Texte zur Erforschung des Konservatismus" wird diesem Ziel gleich in mehrfacher Weise dienen: Zum einen sollen in ihrem Rahmen die Ergebnisse wissenschaftlicher Tagungen des Instituts publiziert werden. Zum anderen sollen einschlägige Monographien (darunter auch akademische Qualifikationsarbeiten) zur Konservatismusforschung Eingang finden. Darüber hinaus ist beabsichtigt, längst vergriffene und kaum noch zugängliche Texte (eventuell auch bisher ungedruckte wichtige Quellen wie etwa Briefsammlungen u. ä.) zur Geschichte der konservativen Strömung von ihren Anfängen bis zur Gegenwart im Rahmen der Reihe (wieder) zugänglich zu machen. Geplant ist auch die Publikation einer umfassenden wissenschaftlichen Bibliographie zum deutschen (später auch außerdeutschen) Konservatismus.

Bände der Schriftenreihe

6 Treffer

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.