Image: Luise Schorn-Schütte
Luise Schorn-Schütte

Luise Schorn-Schütte, Jahrgang 1949, ist Professorin für neuere allgemeine Geschichte unter besonderer Berücksichtigung der Frühen Neuzeit an der Goethe Universität Frankfurt am Main. Sie ist seit 2004 Sprecherin des Internationalen Graduiertenkollegs »Politische Kommunikation von der Antike bis in das 20. Jahrhundert«, ist Mitglied des Hochschulrates der Universitäten Erfurt und Osnabrück und war Vizepräsidentin der Deutschen Forschungsgemeinschaft von 2004–2010. Ihre Forschungsschwerpunkte umfassen die Geschichte der politischen Ideen und Theorien (politische Kommunikation) im Europa der Frühen Neuzeit, Europäische Reformationsgeschichte, Sozial- und Konfessionsgeschichte des europäischen Bürgertums, Theorie der Geschichtswissenschaft und Wissenschaftsgeschichte des 19. und 20. Jahrhunderts.

Bücher des Autors

4 Treffer

Beiträge zur Geschichte des Bürgertums in der Frühneuzeit

2012. Tab., Abb.; 209 S.

ab 69,90 €


(Hrsg.) | (Hrsg.) | (Hrsg.) et al.

Festschrift für Heinz Schilling zum 65. Geburtstag

2007. Frontispiz; 656 S.

ab 70,00 €


Hrsg. von Luise Schorn-Schütte / Olaf Mörke

2002. X, 703 S.
Erhältlich als:  Buch

ab 92,00 €


Deutungsmuster für das 16. bis 18. Jahrhundert aus dem Krisenbewußtsein der Weimarer Republik in Theologie, Rechts- und Geschichtswissenschaft

1999. 190 S.
Erhältlich als:  Buch, E-Book

ab 41,90 €


Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.