Joachim Lege

Joachim Lege ist seit 2003 Inhaber des Lehrstuhls für Öffentliches Recht, Verfassungsgeschichte, Rechts- und Staatsphilosophie der Universität Greifswald. Nach dem Abitur 1976 absolvierte er den Grundwehrdienst und studierte Rechtswissenschaft in Bielefeld und Freiburg. Die Staatsexamina legte er 1982 und 1986 ab. Er war Rechtsanwalt in Freiburg, Assistent an der Universität Erlangen (Promotion 1994) und habilitierte sich 1997 in Freiburg. Er vertrat Lehrstühle in Freiburg und Bielefeld und war von 1998 bis 2003 Professor für Öffentliches Recht an der TU Dresden. Seit 2016 ist er Vorsitzender des Deutschen Juristen-Fakultätentags.

Bücher des Autors

5 Treffer

(Hrsg.) | (Hrsg.) | (Hrsg.) et al.

Hrsg. von Gerhard Robbers in Verbindung mit Joachim Bohnert / Christof Gramm / Urs Kindhäuser / Joachim Lege / Alfred Rinken

2006. 601 S.
Erhältlich als:  Buch, E-Book

ab 88,90 €


(Hrsg.) | (Hrsg.) | (Hrsg.)

Festschrift zur Ringvorlesung anlässlich der Wiedereröffnung der Rechts- und Staatswissenschaftlichen Fakultät der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald vor 25 Jahren

2019. 8 Tab., 15 Abb.; 273 S.
Erhältlich als:  Buch, E-Book, Bundle

ab 53,90 €


Die Rechtsprechung zum kommunalen Wahlvorschlagsrecht

1996. 75 S.
Erhältlich als:  Buch, E-Book

ab 44,90 €


(Hrsg.) | (Hrsg.) | (Hrsg.) et al.

Festschrift für Alexander Hollerbach zum 70. Geburtstag

2001. Frontispiz, 1 Tab.; 923 S.
Erhältlich als:  Buch, E-Book, Bundle

ab 131,90 €


Zur Klärung der Begriffe "Enteignung" und "Inhalts- und Schrankenbestimmung des Eigentums"

1995. 175 S.
Erhältlich als:  Buch, E-Book

ab 41,90 €


Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.