Image: Irene Strenge
Irene Strenge
Irene Strenge, juristisches Studium 1968 – 1972 in Tübingen, Lausanne und Hamburg, Referendariat und Assessorexamen in Hamburg, von 1976 bis 2008 Rechtsanwältin, 1992 Promotion über ein historisch-verwaltungsrechtliches Thema im Zusammenhang mit dem Groß-Hamburg-Gesetz 1937. Bei Duncker & Humblot erschienen: Machtübernahme 1933 – alles auf legalem Weg?, Kurt von Schleicher. Politik im Reichswehrministerium am Ende der Weimarer Republik, Ferdinand von Bredow, Notizen vom 20.2.1933 bis 31.12.1933, Tägliche Aufzeichnungen vom 1.1.1934 bis 28.6.1934. Ferner erschienen: Spa im Ersten Weltkrieg und Codex Hammurapi und die Rechtsstellung der Frau.

Bücher des Autors

4 Treffer

Juristische Aspekte der Revolutionszeit des NS-Regimes

2020. 1 Tab., 1 Abb.; 203 S.
Erhältlich als:  Buch, E-Book

ab 44,90 €


Notizen vom 20.2.1933 bis 31.12.1933. Tägliche Aufzeichnungen vom 1.1.1934 bis 28.6.1934

2009. 259 S.

ab 34,00 €


Politik im Reichswehrministerium am Ende der Weimarer Republik

2006. 242 S.
Erhältlich als:  Buch

ab 32,00 €



Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.