Image: Günter Berger
Günter Berger

Nach der Promotion in Klassischer Philologie in Köln (1971) und der Habilitation in Romanischer Literaturwissenschaft in Bielefeld (1979) lehrte Günter Berger von 1986-2012 an der Universität Bayreuth auf dem Gebiet der italienischen und französischen Literaturwissenschaft. Zu seinen wichtigsten Forschungsfeldern zählen die französische Aufklärung und der französisch-deutsche Kulturtransfer. In diesen Kontext gehören u. a. Buchpublikationen zur französischen Enzyklopädie (2013), zum Briefwechsel der Landgräfin Caroline von Hessen-Darmstadt mit Friedrich II. und Amalie von Preußen (2015) und Biographien der Herzogin Luise Dorothea von Sachsen-Gotha (2017, mit Bärbel Raschke) und der Markgräfin Wilhelmine von Bayreuth (2018).

Bücher des Autors

4 Treffer

(Hrsg.)

Markgräfin Wilhelmine von Bayreuth. Übersetzung, Anmerkungen und Nachwort von Günter Berger

2018. 3., überarb. Aufl.. 13 Abb. (darunter 11 farbige); VI, 419 S.

ab 22,90 €


(Hrsg.)

Briefwechsel der Großen Landgräfin Caroline von Hessen-Darmstadt mit Friedrich II. und Amalie von Preußen. Aus dem Französischen übersetzt von Günter Berger

2015. 159 S.

ab 26,90 €


(Hrsg.) | (Hrsg.)

Briefwechsel zwischen Friedrich II. und Luise Dorothea von Sachsen-Gotha. Aus dem Französischen übersetzt

2012. 244 S.

ab 22,00 €


(Hrsg.) | (Hrsg.)

Briefe Friedrichs II. an Wilhelmine von Bayreuth. Aus dem Französischen übersetzt

2011. 132 S.

ab 16,00 €


Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.