Image: Frank Schulz-Nieswandt
Frank Schulz-Nieswandt

Frank Schulz-Nieswandt, Sozialwissenschaftler; Univ.-Professur für Sozialpolitik, Methoden der qualitativen Sozialforschung und Genossenschaftswesen im Institut für Soziologie und Sozialpsychologie (ISS) an der Universität zu Köln, dort: Studiendekan; Honorarprofessur für Sozialökonomie der Pflege an der Philosophisch-Theologischen Hochschule Vallendar, derzeit Vorstandsvorsitzender des Kuratorium Deutsche Altershilfe. Er ist Ehrenvorsitzender der Gesellschaft für Sozialen Fortschritt, federführender Herausgeber der »Zeitschrift für öffentliche und gemeinwirtschaftliche Unternehmen«. Forschungsschwerpunkte: Ontologie und Anthropologie der Sozialpolitik und der genossenschaftlichen Form, Gemeinwirtschaftslehre, Altern/Gesundheit/Pflege.

Bücher des Autors

13 Treffer



Zu Genealogie, Gestalt, Gestaltwandel und Wirkkreisen solidargemeinschaftlicher Gegenseitigkeitshilfegruppen und der Selbsthilfeorganisationen

2015. 145 S.

ab 44,90 €


Das ontologische Existenzial der Daseinsvorsorge, die sakrale Doxa des Binnenmarktes und die »kafkaistischen« Epiphanien der Regulationskultur

2013. Abb.; 147 S.

ab 38,90 €



Das Problem der kommunalen Gastfreundschaftskultur gegenüber dem homo patiens

2012. 198 S.

ab 52,00 €


Eine kultursoziologische Analyse der Genese einer solidarischen Rechtsgenossenschaft

2012. 181 S.

ab 44,00 €




Anthropologie und Tiefenpsychologie der Integrationsversorgung als Organisationsentwicklung

2010. Abb.; 843 S.

ab 88,00 €


Zur Anthropologie elementarer Formen sozialer Politik und der Gesellung auf historischer Grundlage

2003. 154 S.
Erhältlich als:  Buch, E-Book

ab 61,90 €


Eve-Elisabeth Schewe zum 70. Geburtstag

2000. Frontispiz, Tab., Abb.; 229 S.
Erhältlich als:  Buch, E-Book

ab 61,90 €



Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.