Image: Andreas von Arnauld de la Perrière
Andreas von Arnauld de la Perrière

Prof. Dr. Andreas von Arnauld ist Inhaber des Lehrstuhls für Öffentliches Recht mit Schwerpunkt Völker- und Europarecht an der Universität Kiel und Direktor des Walther-Schücking-Instituts für Internationales Recht. Zuvor lehrte er als Professor für Öffentliches Recht, insbesondere Völker- und Europarecht an der Helmut-Schmidt-Universität der Bundeswehr in Hamburg (2007–2012) sowie an der Universität Münster (2012–2013). Seine Forschungsschwerpunkte umfassen das internationale Friedenssicherungsrecht, den Grund- und Menschenrechtsschutz, Rechtsstaatlichkeit (rule of law), rechtswissenschaftliche Grundlagenforschung sowie Recht und Literatur.

Bücher des Autors

11 Treffer



Forschung, Lehre und Praxis des Völkerrechts am Standort Kiel seit 1665

2017. Frontispiz, Abb.; 592 S.

ab 116,90 €






(Hrsg.) | (Hrsg.) | (Hrsg.) et al.

Festschrift zum 100-jährigen Bestehen des Walther-Schücking-Instituts für Internationales Recht. Essays in Honour of the 100th Anniversary of the Walther Schücking Institute for International Law

2014. 1022 S.

ab 134,90 €





Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.