Andreas Bihrer

Studium an der Universität Freiburg, dort wurde er mit einer Arbeit über den Konstanzer Bischofshof im Spätmittelalter promoviert und habilitierte sich über die Beziehungen zwischen England und dem ostfränkisch-deutschen Reich im Frühmittelalter. Danach war er als Vertretungsprofessor in Greifswald und Heidelberg tätig. Seit 2012 ist er Professor für Geschichte des frühen und hohen Mittelalters sowie für Historische Grundwissenschaften an der Universität Kiel. Seine Forschungsinteressen liegen im Bereich der Kulturtransferforschung, der Kommunikationsgeschichte, der Erforschung der religiösen und höfischen Kultur des Mittelalters sowie der Geschichte von Bischöfen, Heiligen und Jenseitsvisionen.

Bücher des Autors

2 Treffer

(Hrsg.) | (Hrsg.) | (Hrsg.)

Strukturelle Zwänge, Handlungsspielräume und soziale Praktiken im Wandel (1200–1600)

2021. 22 Abb. (darunter 12 farbige); 462 S.
Erhältlich als:  Buch, E-Book

ab 71,90 €


Zum Umgang mit Niederlagen in der europäischen Vormoderne

2016. 3 Abb. (darunter 2 farbige); 502 S.

ab 71,90 €


Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.