neue Schriftenreihe zum Medienrecht

Cover Schleichwerbung als Medienrechtsproblem

Studien zum Medienrecht (MR), Band 1

Die Trennung von Werbung und Programm gilt als »Magna Charta« des Medienrechts. In der Medienpraxis scheinen jedoch andere Spielregeln zu herrschen: Werbung soll dort so unauffällig wie möglich in das redaktionelle Programm eingebaut werden, um mit dem potenziellen Käufer erfolgreich zu kommunizieren. Immer neue programmintegrierte Werbeformen entstehen, die Programme darauf ausrichten, Markenprodukte in Szene zu setzen. Dieser Widerspruch zwischen Recht und Praxis bildet den Hintergrund dieser Arbeit.

Im Schwerpunkt wird der Rechtsbegriff der Schleichwerbung im nationalen Medienrecht untersucht. Für die Bestimmung der verbotenen programmintegrierten Werbeform im Fernsehen und Internet stellt der Rundfunkstaatsvertrag die entscheidende Rechtsgrundlage dar. Insbesondere spielt die Schleichwerbung im Zusammenhang mit dem Influencer-Marketing eine große Rolle und daher klärt die Arbeit, was Werbebetreibende in sozialen Medien beachten müssen. Ferner werden die Aktualität und Angemessenheit der heutigen Regeln analysiert.

Die Arbeit wurde ausgezeichnet mit dem Wolf-Rüdiger-Bub-Preis des Vereins der Freunde und Förderer der Juristischen Fakultät der Universität Potsdam.

neue Schriftenreihe zur Verfassungstheorie

Cover Die Notwendigkeit der Zuspitzung

Anmerkungen zur Verfassungstheorie

Verfassungstheoretische Gespräche (VTG), Band 1

Es ist Aufgabe der Verfassungstheorie, das Grundgesetz immer wieder neu und anders zu lesen. Gerade in Zeiten vermeintlicher Alternativlosigkeit ist es wichtig, verfassungsrechtlich zugespitzt zu argumentieren. Andernfalls werden wir nicht in der Lage sein, die sozialen und politischen, ökologischen und ökonomischen, technischen und kommunikativen Herausforderungen anzunehmen, vor denen wir heute stehen. Eine undogmatische und interdisziplinäre Verfassungstheorie versteht das Grundgesetz als eine Assemblage aus heterogenen Regelungen und diversen Regelungskomplexen, die zugespitzte Interpretationen und Erklärungen herausfordern. Es gibt daher keine Verfassungstheorie ohne Eigenschaften! Dies sollen die verfassungstheoretischen Diskussionen über die Verfassung der Natur, die Ästhetik der Verfassung, die Verteidigung unserer liberalen Verfassungsordnung gegen autoritäre Theorien und Politik sowie das Plädoyer für eine pluralistische Gesellschaft der Repräsentationen zeigen.

unsere Bücher zur Tagung

70 Treffer

Zugleich ein Beitrag zum Umgang von Gerichten und Behörden mit externem Sachverstand

2020. 290 S.
Erhältlich als:  Buch, E-Book

ab 71,90 €


Wider die Schuldenbremsen

2021. 215 S.
Erhältlich als:  Buch, E-Book

ab 53,90 €



Eine Analyse unter besonderer Berücksichtigung des Landes Niedersachsen

2020. 414 S.
Erhältlich als:  Buch, E-Book

ab 89,90 €





Der »Rücktritt« von Regierungsmitgliedern und Bundespräsidenten unter Berücksichtigung des öffentlich-rechtlichen Amtsverhältnisses

2020. 237 S.
Erhältlich als:  Buch, E-Book

ab 71,90 €



Ein Beitrag zu der Frage des für den Einzelnen milderen, aber für den Staat kostspieligeren Alternativmittels

2020. 11 Tab., 4 Abb.; 164 S.
Erhältlich als:  Buch, E-Book

ab 53,90 €



Eine Bestandsaufnahme sowie Reformvorschläge zu § 21 GemO

2020. 616 S.
Erhältlich als:  Buch, E-Book

ab 98,90 €


Eine bereichsübergreifende Untersuchung der Anforderungen an private Akteure bei der Wahrnehmung staatlicher Aufgaben

2020. 455 S.
Erhältlich als:  Buch, E-Book

ab 98,90 €


Liber Amicorum für Max-Jürgen Seibert

2020. 1 Tab.; 402 S.
Erhältlich als:  Buch, E-Book

ab 89,90 €


De- und Rekonstruktion des verfassungsgerichtlichen Leitbilds öffentlicher staatlicher Informationstätigkeit und der entsprechenden Gebote

2020. 3 Tab., 1 Abb.; 487 S.
Erhältlich als:  Buch, E-Book

ab 98,90 €



Dargestellt am Beispiel der Bundesauftragsverwaltung

2020. 317 S.
Erhältlich als:  Buch, E-Book

ab 79,90 €


Eine Untersuchung zur Zulässigkeit des Einbindens privater IT-Dienstleister in die Aufgabenwahrnehmung der öffentlichen Verwaltung

2020. 108 S.
Erhältlich als:  Buch, E-Book

ab 39,90 €


Eine Grenzziehung zwischen Planungsrecht und Vorrang des Gemeinderats

2020. 393 S.
Erhältlich als:  Buch, E-Book

ab 89,90 €


Gemeindliche Verwaltung in zwei Ebenen: Phänomenologie und innerbundesstaatlicher Rechtsvergleich sowie eine dogmatische Neuausrichtung der Garantie kommunaler Selbstverwaltung aus Art. 28 Abs. 2 S. 1 GG mittels eines Leitbilds der Gemeinde

2020. 335 S.
Erhältlich als:  Buch, E-Book

ab 79,90 €





(Hrsg.) | (Hrsg.) | (Hrsg.) et al.

Gedächtnisschrift für Arndt Schmehl

2019. Frontispiz, 1 Tab., 629 S.

ab 107,90 €


Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.