Recht und Philosophie (RP)
Recht und Philosophie stehen in einem spannungsreichen Verhältnis: Philosophie geht es um die ›metaphysischen Anfangsgründe‹ des Rechts, um den Begriff des Rechts. Dies schließt die Reflexion des positiven Rechts und des hierauf gerichteten Denkens in Rechtswissenschaft und Praxis ein. Diese Reflexion klärt nicht nur über die wissenschaftstheoretischen Voraussetzungen der Jurisprudenz, der Abgrenzung von Recht und anderen sozialen Ordnungen und der Gerechtigkeit des Rechts auf, sondern entwickelt auch Aspekte der Kritik an diesem Recht. Die vorliegende Reihe versteht sich als Ort des Dialogs zwischen den Rechtswissenschaften und der Philosophie über das Recht. Die immer wieder vernachlässigte Ideengeschichte der Rechtsphilosophie wird ausdrücklich einbezogen. In loser Folge werden hierauf fokussierte Sammelbände und Monographien erscheinen, um aktuelle juristische und philosophische Debatten zu befruchten.

Volumes of this series

13 Hits


Die Krise des modernen Strafrechts in vergleichend-historischer Perspektive. Aus dem Englischen übersetzt von Alexander Mayr und Sascha Ziemann

2022. 380 S.
Available as:  Book, Ebook

from 79,90 €




Eine Annäherung an H. L. A. Harts Teilnehmerperspektive aus Sicht der experimentellen Verhaltensökonomie

2022. 5 Tab.; 212 S.
Available as:  Book, Ebook

from 62,90 €


2021. 1 Abb.; 237 S.
Available as:  Book, Ebook

from 71,90 €


Eine Studie zum metaphysischen Begriff des provisorisch-rechtlichen Besitzes

2020. 10 Abb.; 706 S.
Available as:  Book, Ebook

from 125,90 €


Perspektiven existenzorientierten Rechtsdenkens

2019. 264 S.

from 79,90 €


2019. 1 Tab., 5 Abb.; 403 S.

from 89,90 €



Beiträge zur internationalen Strafrechtstheorie und Rechtsphilosophie

2019. 271 S.

from 79,90 €



Ein interdisziplinärer und internationaler Dialog

2016. 437 S.

from 79,90 €


Shopping Cart

There are no items in your shopping cart.