Zur Sprache bringen statt herrschen

Vorsokratische empirische Grundlegung von Politik und Publizistik. Hrsg. von Stefan Volkmar Heitzmann

Raising Issues Instead of Ruling. Presocratic Empiric Foundation of Politics and Bringing Something up for Public Discussion
2018. 817 S.
Available as
89,90 €
ISBN 978-3-428-14041-1
available
79,90 €
ISBN 978-3-428-54041-9
available
Price for libraries: 104,00 € [?]
107,90 €
ISBN 978-3-428-84041-0
available
Price for libraries: 136,00 € [?]

Description

»Raising Issues Instead of Ruling«

»Although … there have been many … theories of politics, … I have attempted to come to a foundation of politics out of itself, empirically, independent of any theory, by combining early historical descriptions, pre- and protohistorical archaeology and the relevant material of Indo-Germanic languages. … The result is … a foundation of politics a n d bringing something up for public discussion (journalism etc.; incorrectly ‘public communication’), connected with each other at the basis.« (Robert H. Schmidt)

Overview

Vorbemerkungen

A. Wissenschaftstheorie der Politikwissenschaft

Name der Wissenschaft – Gegenstand – Methoden – System der Wissenschaften und Position der Politikwissenschaft darin – Erkenntnisziel – Gliederung

B. Vorsokratische empirische Grundlegung von Politik und Publizistik und Die politischen Gemeinwesen und ihr Verfall

Die Gemeinwesen/Systeme – Defiziente Modi – Gesellschaft – Lange Wege zur »modernen Demokratie« – Annex zu den historischen Teilen: Legitimitätsprinzipien

C. Konsequenzen

Ein adäquates Verständnis von »Politik« und von den »Politikern« – Konsequenzen für ein adäquates Verständnis von Publizistik und Publizisten, für die Publizistikwissenschaft und ihre Wissenschaftstheorie – Ein anderes Verhältnis zur Sprache – Mitsprache und Mitwirkung der »anderen Hälfte«

Literaturverzeichnis

Personen- und Sachregister

Shopping Cart

There are no items in your shopping cart.