Zur Ambulantisierung der ärztlichen Zwangsbehandlung im aktuellen Betreuungsrecht
On Outpatient Coercive Treatment in the Current Guardianship Law
2019. 1 Tab., 6 Abb.; 112 Seiten
Available as
49,90 €
ISBN 978-3-428-15666-5
available
44,90 €
ISBN 978-3-428-55666-3
available
Price for libraries: 58,00 € [?]
59,90 €
ISBN 978-3-428-85666-4
available
Price for libraries: 76,00 € [?]

Description

»On Outpatient Coercive Treatment in the Current Guardianship Law«

After assessing the applicable legal situation on regulations on the residency of patients receiving coercive treatment, the author shows by means of typical case studies which supply structures are actually required to be able to psychiatrically treat persons affected in their everyday life so that they can benefit from this treatment without coercion being transferred uncontrolledly from the inpatient care to private homes. His proposal to law makers is just as convincing as amazingly simple.

Overview

A. Einleitung

B. Zur Aufenthaltsvoraussetzung bei ärztlicher Zwangsbehandlung

Zum Ort der Prüfung der materiellen Zulässigkeitsvoraussetzungen – Zum Ort der Durchführung der ärztlichen Zwangsmaßnahme

C. Zur ambulanten ärztlichen Zwangsbehandlung

Begriffsbestimmung – Zur Thematik in der Rechtsliteratur – Zur Thematik in der Rechtsprechung – Zur Thematik in bisherigen Gesetzgebungsverfahren

D. Zur ärztlichen Zwangsbehandlung psychisch Kranker

Zu Häufigkeit, Diagnosen und Rechtsgrundlagen – Zu Besonderheiten bei Menschen mit Demenz – Zu Patientenpräferenzen

E. Zu ambulanten psychiatrischen Versorgungsstrukturen

Zu psychiatrischen Versorgungsstrukturen im Vertragsarztbereich – Zu psychiatrischen Versorgungsstrukturen im Krankenhausbereich

F. Zusammenfassung und Kritik am § 1906a Abs. 1 Nr. 7 BGB

Zur Verhältnismäßigkeitsprüfung – Kritik und Empfehlung

Anhänge

Abbildungsverzeichnis

Literatur- und Sachverzeichnis

Shopping Cart

There are no items in your shopping cart.