Wissen und Ad-Hoc-Publizität
Knowledge and Ad-Hoc Disclosure
2022. 412 S.
Available as
119,90 €
ISBN 978-3-428-18449-1
available
107,90 €
ISBN 978-3-428-58449-9
available
Price for libraries: 138,00 € [?]

Description

»Knowledge and Ad-Hoc Disclosure«: The attribution of knowledge is back again. In the context of the ad-hoc disclosure requirement, it remains one of the most controversial issues in European capital markets law. The relevant provision of Art. 17 MAR is silent as to who within the issuer must possess inside information in order for the ad-hoc publicity obligation to arise. The legal basis has so far been insufficiently examined and scarcely clarified.

Overview

1. Einführung
Problemaufriss – Meinungsstand und praktische Unterschiede – Vergleich und praktische Implikationen
2. Informationspflichten und Verhaltenssteuerung
Informationelle Regulierung des Kapitalmarkts – Rechtsfolgenbetrachtung
3. Wissen und Wissensorganisation im Rahmen des Art. 17 Abs. 1 MAR
Gegenstand des Wissens – Ad-Hoc-Publizität und nationale Vorschriften – Das Wissenserfordernis als Tatbestandsmerkmal des Art. 17 Abs. 1 MAR – Keine Anwendung von Wissensorganisationspflichten
4. Wissenszurechnung im Rahmen des Art. 17 Abs. 1 MAR
Maßstäbe der Wissenszurechnung – Relevante Personen im Rahmen des Art. 17 Abs. 1 MAR – Schranken der Wissenszurechnung
5. Schluss
Stringenz in der Konzernbetrachtung – Zusammenfassung in Thesen
Literaturverzeichnis
Sachverzeichnis

Shopping Cart

There are no items in your shopping cart.