Wege zur Bürgergesellschaft

Gewalt und Zivilisation in Deutschland Mitte des 20. Jahrhunderts

2005. 310 S.
Available as
34,00 €
ISBN 978-3-428-11977-6
available

Description

Kaum ein Thema hat die Öffentlichkeit, die Politiker, die Wissenschaftler u. a. in den letzten Jahren so beschäftigt wie die Gewalt, die in der Gesellschaft latent oder offen ausgeübt vorhanden ist.

Im vorliegenden Band kommen neun Autoren aus der Bundesrepublik und der ehemaligen DDR zu Wort. Sie setzen sich mit den verschiedenartigen Erscheinungsformen von politischer Gewalt auseinander, die sie persönlich oder gesellschaftlich vermittelt erlebt haben: Relikte des NS-Regimes nach 1945, das ideologisch legitimierte Zwangsregime der DDR sowie die terroristische Gewalt, die sich aus der 1968er-Revolte entwickelte.

Zum Verständnis der biographischen und gesellschaftlichen Erfahrungen werden soziologische, zeitgeschichtliche und psychoanalytische Erklärungsansätze herangezogen. In den Beiträgen erschließen sich Aspekte der deutschen Nachkriegswirklichkeit, die vielfach noch bis heute unbekannt geblieben sind und hier in beeindruckender Weise lebendig werden. Das Buch ist in seiner Vielfalt und Kontroversität der Stellungnahmen 'Zeitzeugnis' und zugleich ein Bestandteil der politischen Kultur des vereinten Deutschland - ein unverzichtbares Lesebuch zur Gegenwart.

Overview

Inhalt: I. Einführung in die Thematik: N. Beckenbach, Editorial - N. Beckenbach, Gewalt und Modernität. Aspekte der deutschen Mentalität im 20. Jahrhundert - II. Auf Ruinen: D. Ohlmeier, Stunde Null - R. Giordano, Es waren die ganz gewöhnlichen Deutschen ... Von der Kontinuität des Antisemitismus im Nachkriegsdeutschland - H. Kreutzer, Die Zwangsvereinigung von SPD und KPD in Thüringen - III. Vom aufrechten Gang: F. Klier, Leben und Nicht-Leben-Lassen in der DDR - E. Neubert, Staatsgewalt und Kirche in der DDR - J. Haschke, In der Strafkolonie - IV. Der imaginäre Krieg: M. Kittlaus †, Straßengewalt und Terrorismus in Berlin. Erfahrungen eines Staatsschutzbeamten - B. Röhl, Es war eine mitreißend positive Zeit ... - N. Beckenbach, Der lange Marsch in die Destruktivität. Die Geburt der RAF aus dem Wahn - N. Beckenbach, Deutschland-Chronik (1949-99). Unter besonderer Würdigung der 1968er-Bewegung - Kurzbiographien der Autoren

Books from the same subject areas

Shopping Cart

There are no items in your shopping cart.