Von Carl Schmitt zu Hannah Arendt?

Heidelberger Entstehungsspuren und bundesrepublikanische Liberalisierungsschichten von Reinhart Kosellecks ›Kritik und Krise‹

From Carl Schmitt to Hannah Arendt? The emergence and liberalization of Reinhart Koselleck’s »Kritik und Krise«
2019. 3 Abb.; 172 S.
Available as
39,90 €
ISBN 978-3-428-15570-5
available
35,90 €
ISBN 978-3-428-55570-3
available
Price for libraries: 46,00 € [?]
49,90 €
ISBN 978-3-428-85570-4
available
Price for libraries: 62,00 € [?]

Description

»From Carl Schmitt to Hannah Arendt? The emergence and liberalization of Reinhart Koselleck’s ›Kritik und Krise‹«

The older Reinhart Koselleck emphasized that »Kritik und Krise« benefited from a connection with Hannah Arendt. This dissertation, which today is regarded as a classic, has long been controversial because it was influenced by Carl Schmitt. The present study combines both traces through contextuality: It explores the possibilities of early contact between Koselleck and Arendt. And it asks about the importance of Arendt for Koselleck and Schmitt and for »Kritik und Krise«.

Overview

I. Kritik und Krise zwischen Schmittianisierung und Liberalisierung

II. Rechtfertigung des Themas

III. Kritik und Krise: Die Rezeption

IV. Koselleck und Schmitt

V. Koselleck und Arendt

VI. Arendts Europabesuche

VII. Kosellecks Arendt-Lektüre

VIII. Schlussfolgerungen

Abbildungsnachweise

Quellen- und Literaturverzeichnis

Dank

Namensregister

Press Reviews

»Die Studie von Sebastian Huhnholz ist ein gutes Beispiel dafür, dass politische Ideengeschichte nicht zwangsläufig in einem manierierten ›Schöner-Denken‹ enden muss, sondern durchaus eine wissenskritische Dimension entfalten kann - insbesondere, wenn sie sich wie hier auf
intensive Archivarbeit stützt. Nicht nur Koselleck-Kennern ist das Buch zu empfehlen.« Peter Tietze: Rezension zu: Huhnholz, Sebastian: Von Carl Schmitt zu Hannah Arendt?. Heidelberger Entstehungsspuren und bundesrepublikanische Liberalisierungsschichten von Reinhart Kosellecks ›Kritik und Krise‹. Berlin 2019. ISBN 978-3-428-15570-5, in: H-Soz-Kult, 03.09.2019,

»Ein Buch, das für jeden produktiv sein kann, der daran interessiert ist, aus Diskussionen, Erfahrungen und Beziehungen der Vergangenheit, eigene Gewissheiten und Deutungsrahmen zu überprüfen und neu zu ordnen. Nebenbei, auch ein Buch das Freude bereitet, wird hier doch vorgeführt, welche Tradition viele Denkfiguren haben, die in veränderten Kontexten immer wieder rekontextualisiert auftauchen. Damit auch ein Buch das dazu beitragen kann, über den professionellen Tellerrand zu schauen.« Prof. Dr. Eckart Riehle, in: socialnet Rezensionen vom 01.08.2019

Shopping Cart

There are no items in your shopping cart.