Völkerstrafrecht im Ländervergleich

Band 7: Nationale Strafverfolgung völkerrechtlicher Verbrechen / National Prosecution of International Crimes. Hrsg. von Albin Eser / Ulrich Sieber / Helmut Kreicker

2006. 1 Abb.; XXVII, 424 S.
Available as
39,00 €
ISBN 978-3-428-12309-4
available

Description

Das Forschungsprojekt "Nationale Strafverfolgung völkerrechtlicher Verbrechen - National Prosecution of International Crimes" geht vor dem Hintergrund der komplementären Zuständigkeit des Internationalen Strafgerichtshofs der Frage nach, in welchem Umfang und in welcher Weise verschiedene Staaten eine Ahndung von Völkerstraftaten durch eigene nationale Gerichte ermöglichen.

In den bislang erschienenen sechs Bänden der Reihe "Nationale Strafverfolgung völkerrechtlicher Verbrechen" sowie einem spanischsprachigen Band wurden die Landesberichte zur Rechtslage in den einzelnen Staaten veröffentlicht. Der hiermit vorgelegte rechtsvergleichende Querschnitt, der von Helmut Kreicker erarbeitet wurde und das Projekt zum Abschluss bringt, führt zentrale Aussagen der einzelnen Landesberichte zusammen und vergleicht die Rechtslage in den untersuchten Staaten sowohl mit dem gegenwärtigen Stand des völkerrechtlichen Strafrechts als auch miteinander.

Overview

Inhaltsübersicht: Vorbemerkungen - A. Grundfragen der nationalen Strafverfolgung völkerrechtlicher Verbrechen: Der völkerrechtliche Rahmen - Formen der nationalen Strafverfolgung völkerrechtlicher Verbrechen - Graphischer Überblick über die Formen der nationalen Strafverfolgung völkerrechtlicher Verbrechen - B. Die völkerstrafrechtlichen Verbrechen und ihre Erfassung von der nationalen Strafgewalt: Völkermord - Verbrechen gegen die Menschlichkeit - Kriegsverbrechen - Verbrechen der Aggression - Sonstige völkerstrafrechtliche Verbrechenstatbestände des nationalen Rechts - C. Grundsätze für die Anwendung nationaler Strafgewalt: Anknüpfungsprinzipien für die nationale Strafgewalt - Verfolgungspflicht oder Verfolgungsermessen - D. Allgemeine Strafbarkeitsvoraussetzungen bzw. Straffreistellungen: Allgemeine Strafbarkeitsvoraussetzungen bzw. Straffreistellungen im Vergleich mit dem Römischen Statut - Sonstige speziell für völkerrechtliche Verbrechen relevante allgemeine Strafbarkeitsvoraussetzungen bzw. Straffreistellungen - E. Prozedurale Abweichungen vom "Normalverfahren" bei völkerrechtlichen Verbrechen - F. Tatsächliche Verfolgungspraxis: Allgemeine Feststellungen zur Verfolgungspraxis - Strafverfahren in einzelnen Ländern - G. Reformen und rechtspolitische Diskussionen in den einzelnen Staaten: Reformen - Rechtspolitische Diskussion - H. Sonstige Aspekte spezifisch völkerstrafrechtlicher Art - J. Zusammenfassende Schlussbemerkungen - Anhang: Auszug aus dem Römischen Statut des Internationalen Strafgerichtshofs - Nachwort des Projektinitiators

Press Reviews

»Das Werk stellt ein unentbehrliches Hilfsmittel für Projekte zur Umsetung des Römischen Statuts in nationalen Rechtsordnungen dar.«
Frank Selbmann, in: Zeitschrift für Internationale Strafrechtsdogmatik, 6/2008

Books from the same subject areas

Shopping Cart

There are no items in your shopping cart.