Verfassungsrechtliche Probleme der Forschung an humanen pluripotenten embryonalen Stammzellen und ihre Würdigung im Stammzellgesetz
2006. 135 S.
Available as
66,00 €
ISBN 978-3-428-12008-6
available
60,00 €
ISBN 978-3-428-52008-4
available
Price for libraries: 76,00 € [?]
80,00 €
ISBN 978-3-428-82008-5
available
Price for libraries: 102,00 € [?]

Description

The stem cell research delivers promising results for the treatment of severe human diseases. Science refers to freedom of research guaranteed in article 5 paragraph 3 sentence 1 of German constitution. Nevertheless the German legislator restricted the in former times free import and use of human pluripotent embryonic stem cells by the stem cell law dated 28th June 2002. The law shall prevent interferences regarding the right to live (article 2 paragraph 2 sentence 1 of constitution) and the violation of human dignity (article 1 paragraph 1 of constitution) of embryos which are killed in the process of establishing stem cell lines.

This investigation puts a main emphasis on the question if embryos enjoy the protection of the constitution out of which the constitutional discussion of stem cell research is developed. It tries answering the question regarding the constitutional protection of embryos before nidation considering the constitution and the previous dispensation of the Federal Constitutional Court. Finally the result is discussed in connection with the opinions in literature. The nidation is recognized as being the decisive event for the raise of the embryo into the state of constitutional protection. Finally, the investigation meets the constitutional appreciation of the regulations of the German stem cell law.

Overview

Inhaltsübersicht: A. Einleitung: Stammzellforschung als gesellschaftliches und als rechtliches Problem - Sachverhaltsdarstellung und Sachverhaltseingrenzung - Gang der Untersuchung - B. Naturwissenschaftlicher Hintergrund: Stammzelldefinition und Stammzellarten - Bedeutung von Stammzellen - C. Die rechtlichen Rahmenbedingungen der Forschung an humanen pluripotenten embryonalen Stammzellen in Deutschland: Die rechtliche Lage vor Inkrafttreten des Stammzellgesetzes - Der Weg zum Stammzellgesetz vom 28.6.2002 - Der Regelungsgehalt des Stammzellgesetzes - D. Rechtsgut Forschungsfreiheit in der Stammzellforschung: Adressat der Forschungsfreiheit - Grundrechtsträger - Kompetenz für die Bestimmung des Rechtsguts - Inhalt des Rechtsguts - Forschungsfreiheit in der Stammzellforschung und Eingriff durch das Stammzellgesetz - E. Mögliche Schranken der Forschungsfreiheit im Rahmen der Stammzellforschung: Schrankenproblem bei vorbehaltlos gewährten Grundrechten - Schutzgut Leben im Rahmen der Stammzellforschung aus Sicht des Stammzellgesetzgebers und derjenigen Literatur, die dem Embryo in vitro Grundrechtsschutz zukommen lässt - Menschenwürdegarantie im Rahmen der Stammzellforschung - F. Existiert ein Grundrechtsschutz von Embryonen?: Vorbereitender Überblick - Dogmatische Ableitung eines Grundrechtsschutzes - Grundrechtsschutz des Embryos vor Nidation? - Der Grundrechtsschutz von Embryonen unabhängig vom obiter dictum des Bundesverfassungsgerichts - G. Probleme der Legitimität, Verhältnismäßigkeit und Bestimmtheit von Regelungen des Stammzellgesetzes: Vorbemerkung - Legitimer Zweck der Regelungen des Stammzellgesetzes zur Beschränkung der Forschungsfreiheit? - Geeignetheitsprobleme von Regelungen des Stammzellgesetzes - Erforderlichkeitsprobleme von Regelungen des Stammzellgesetzes - Gebotenheitsprobleme von Regelungen des Stammzellgesetzes - Bestimmtheitsprobleme von Regelungen des Stammzellgesetzes - H. Zusammenfassung der Ergebnisse - Literatur- und Sachwortverzeichnis

Books from the same subject areas

Shopping Cart

There are no items in your shopping cart.