Umweltschutz im zivilen Luftverkehr

Ökonomische Analyse von Zielen und Instrumenten

1999. Tab., Abb.; XXIX, 511 S.
Available as
109,00 €
ISBN 978-3-428-09596-4
sofort lieferbar
98,90 €
ISBN 978-3-428-49596-2
sofort lieferbar
Price for libraries: 126,00 € [?]
129,90 €
ISBN 978-3-428-79596-3
sofort lieferbar
Price for libraries: 166,00 € [?]

Description

Die Lärm- und Schadstoffemissionen des Luftverkehrs verursachen zahlreiche, teils gravierende Umweltbelastungen. In der Untersuchung werden umweltökonomische Instrumente für die Bereiche "Fluglärm", "regional wirksame Schadstoffemissionen" und "Schadstoffemissionen mit globalen Wirkungen" empfohlen. Dazu untersucht der Autor zunächst das Ausmaß derzeitiger Umweltbelastungen sowie deren zukünftig zu erwartende Entwicklung. Aufbauend auf der Diskussion umweltpolitischer Ziele werden dann die in Deutschland und Europa zum Einsatz kommenden Instrumente der Umweltpolitik kritisch gewürdigt und wirtschaftspolitische Empfehlungen abgeleitet.

Für die Fluglärmproblematik zeigt Fichert, daß kaum mit einer weiteren Entspannung der Belastungssituation im Umfeld von Flughäfen gerechnet werden kann. Um eine ökonomisch effiziente Erreichung umweltpolitischer Ziele zu ermöglichen, wird vom Autor u.a. empfohlen, die in Deutschland eingeführte Staffelung der Landegebühren anhand der ICAO-Lärmklassen durch eine Emissionsabgabe zu ersetzen. Als ergänzende Instrumente werden ein modifiziertes Ordnungsrecht zur Begrenzung besonders lauter Einzelschallereignisse sowie - in besonderen Einzelfällen - handelbare Lärmlizenzen vorgeschlagen.

Die unterschiedlichen Schadstoffemissionen des zivilen Luftverkehrs beeinträchtigen zum einen die Umweltqualität im Umfeld von Flughäfen und verstärken zum anderen den anthropogenen Treibhauseffekt als globales Klimaproblem. Auf der Basis neuer naturwissenschaftlicher Erkenntnisse stellt der Verfasser fest, daß einerseits die Umweltbelastungen, die in der Flughafenumgebung auftreten, vergleichsweise gering sind, während andererseits insbesondere die Klimawirksamkeit von Stickoxiden, die in oberen Atmosphärenschichten emittiert werden, den Einsatz umweltpolitischer Instrumente rechtfertigt. Im Zentrum der Instrumentenanalyse stehen die Besteuerung von Kerosin und eine Umweltwirkungssteuer zur gezielten Reduktion der vom zivilen Luftverkehr hervorgerufenen Klimaeffekte.

Overview

Inhaltsübersicht: Teil A: Luftverkehrsbedingte Umweltbelastungen: Einleitende Bemerkungen - Determinanten für Umweltbelastungen angesichts bisheriger und zukünftiger Entwicklungen im Luftverkehr - Luftverkehrsbedingte Umweltbelastungen in der ökonomischen Theorie - Zwischenfazit - Teil B: Fluglärm: Darstellung gegenwärtiger und zukünftiger Lärmbelastungen - Ziele der Fluglärmbekämpfung - Umweltpolitische Instrumente zur Reduktion der Fluglärmbelastung - Fazit - Teil C: Schadstoffemissionen mit regionaler Wirkung: Darstellung gegenwärtiger und zukünftiger Schadstoffbelastungen - Ziele der Luftreinhaltepolitik - Umweltpolitische Instrumente zur Reduktion der Schadstoffbelastung im Umfeld von Flughäfen - Fazit - Teil D: Schadstoffemissionen mit globalen Wirkungen: Darstellung gegenwärtiger und zukünftiger Auswirkungen der Luftverkehrsemissionen auf die globale Umweltsituation - Ziele der Klimaschutzpolitik - Umweltpolitische Instrumente zur Reduktion der klimatischen Auswirkungen des zivilen Luftverkehrs - Fazit - Teil E: Schlußfolgerungen für ein Gesamtkonzept - Literaturverzeichnis

Books from the same subject areas

Shopping Cart

There are no items in your shopping cart.