»Staatenverantwortlichkeit für Völkermord«

Unter besonderer Berücksichtigung der Ereignisse der Jahre 1915–1923 im Hinblick auf die armenisch-türkischen Beziehungen

»State Responsibility for Genocide«
2019. Tab.; 283 S.
Available as
89,90 €
ISBN 978-3-428-15628-3
available
79,90 €
ISBN 978-3-428-55628-1
available
Price for libraries: 104,00 € [?]
107,90 €
ISBN 978-3-428-85628-2
available
Price for libraries: 136,00 € [?]

Description

»State Responsibility for Genocide«
The thesis presents an in-depth analysis of the Armenian Genocide and the state responsibility of the Republic of Turkey as the continuing state of the Ottoman Empire. The focus is on the legal analysis of the Genocide Convention, its retroactivity and state responsibility for internationally wrongful acts committed 100 years ago. Further, the author examines the group of people to be identified as victims of the Genocide in the Ottoman Empire.

Overview

Einleitung

Problemstellung – Gang der Untersuchung

A. Historische Darstellung

Historische Auseinandersetzung mit Ereignissen in Verbindung mit Massenvernichtungen – Die armenisch-türkischen Beziehungen – Ergebnis

B. Völkermord

Die Massenvernichtung – Völkermord – Die Bewertung der Ereignisse im Osmanischen Reich gemäß der Völkermordkonvention – Zwischenergebnis

C. Staatliche Verantwortlichkeit

Einführung in die staatliche Verantwortlichkeit – Das Konzept »Staat« – Allgemeine Vorstellung der staatlichen Verantwortlichkeit – Genozid als völkerrechtswidrige Handlung – Zwischenergebnis

D. Wiedergutmachung

Der armenische Völkermord und die daraus resultierende Verantwortlichkeit– Reparationsmöglichkeiten – Ergebnis

Literatur- und Stichwortverzeichnis

Shopping Cart

There are no items in your shopping cart.