Spielmanipulation durch Bestechung im Sport

Eine Untersuchung zum Sportwettbetrug und der Manipulation von berufssportlichen Wettbewerben gem. §§ 265c–265e StGB

Match Fixing through Bribery in Sport. An Investigation into Sports Betting Fraud and the Manipulation of Professional Sports Competitions According to §§ 265c - 265e StGB (German Criminal Code)
2022. 3 Tab.; 218 S.
Available as
69,90 €
ISBN 978-3-428-18433-0
available
62,90 €
ISBN 978-3-428-58433-8
available
Price for libraries: 80,00 € [?]

Description

»Match Fixing through Bribery in Sport. An Investigation into Sports Betting Fraud and the Manipulation of Professional Sports Competitions According to §§ 265c - 265e StGB (German Criminal Code)«: Due to the increasing commercialization and the economically attractive profit opportunities, sporting competitions are threatened by match fixing. The thesis examines the criminal offenses introduced by the 51st StrÄndG in 2017 (§§ 265c and 265d StGB). This investigation comes to the conclusion that, due to the restrictive interpretations for the indefinite features, the areas of application of both facts should be narrower in practice than provided by the legislature.

Overview

Einleitung: Einführung in die Problematik – Gang der Untersuchung
1. Strafrechtliche Sanktionierung der Spielmanipulation durch Bestechung vor der Einführung der neuen Tatbestände der §§ 265c – 265e StGB: Spielmanipulation durch Bestechung ohne Sportwettbezug – Spielmanipulation durch Bestechung mit Sportwettbezug – Fazit
2. Einführung in die neuen Strafvorschriften – §§ 265c, 265d und 265e StGB: Entstehungsgeschichte – Überblick über die neuen Straftatbestände der §§ 265c und 265d StGB – Praktische Relevanz unter Berücksichtigung der PKS – Fazit
3. Schutzzwecke der §§ 265c und 265d StGB: Allgemeines:$- Rechtsgüterschutz und Einschränkung des Strafgesetzgebers – Geschützte Rechtsgüter – Verhältnis der Rechtsgüter untereinander – Fazit
4. Ausgestaltung der neuen Tatbestände der §§ 265c und 265d StGB: Allgemeines – Gemeinsame Merkmale von § 265c StGB und § 265d StGB – Spezifische Merkmale im Sinne des § 265c StGB – Spezifische Merkmale im Sinne des § 265d StGB – Exkurs: Besonders schwere Fälle, § 265e StGB – Fazit
Zusammenfassung der Ergebnisse
Literatur- und Stichwortverzeichnis

Press Reviews

»Die an der Universität zu Köln vorgelegte und nun publizierte Dissertation besticht durch Tiefgang und Gründlichkeit und belegt konkret und aktuell die Schwierigkeiten der Anwendung des Betrugstatbestandes (auch) im Sport.« Prof. Dr. Urs Scherrer, in: causa sport, 1/2022

Shopping Cart

There are no items in your shopping cart.