Sozialer Konflikt und christliche Ethik
1988. 145 S.
Available as
48,00 €
ISBN 978-3-428-06476-2
available
43,90 €
ISBN 978-3-428-46476-0
available within 2–4 business days
[Why not instantly?]
 
Price for libraries: 56,00 € [?]

Description

Die Diskussion sozialer Problemfelder steht immer vor der Frage, ob und inwieweit das gesellschaftliche Problem mit einer in der Person verankerten Ethik zu lösen ist. Kann man bei der Entscheidung in ökonomischen, sozialen oder ökologischen Konfliktsituationen auf eine an Personen gebundene Ethik zurückgreifen? Welche Lösung bietet sich etwa bei der Überwindung der Arbeitslosigkeit, bei einem angemessenen Wachstum der Wirtschaft ohne Zerstörung der Umwelt, bei der Frage nach dem Für oder Wider der Kernenergie oder bei der Suche nach der Neutralität der Bundesanstalt für Arbeit an? Vor allem tritt der Wunsch nach einer Lösung dieses Fragenkomplexes dort auf, wo in einer Wirtschaftsordnung der Ziel- und Wertekonflikt entschieden werden muß. Denn einerseits stellen die Ziele und Werte auf Personen bezogene Größen dar. Andererseits sind ihre Auswirkungen häufig von großer sozialer Tragweite, so daß die Frage, nach welchen Maßstäben die Wahl getroffen werden kann, immer auch als eine Aufgabe der Ethik gilt. Die personale Ethik soll ja dem Menschen die Antwort auf die Frage liefern, welche der unterschiedlichen Ziele oder angestrebten Werte ausgewählt werden sollen. Aber auch die Tatsache, daß immer wieder zwischen der Realität und der Wunschvorstellung zu unterscheiden ist, weist auf die Notwendigkeit einer Lösung des sozialen Konflikts hin. Da in der vorgelegten Untersuchung vor allem aktuelle Probleme im sozialen Bereich behandelt werden sollen, gilt es, eine Auswahl der sozialen Konflikte zu treffen. Das stellt zwar eine subjektive Wertung dar. Aber im sozialen Konflikt geht es um regionale bzw. nationale Probleme, die gelöst werden müssen. Darum ist die Auswahl nicht eine rein subjektive. In unserem Zusammenhang soll es speziell um den ökonomischen Bereich und hier besonders um die Probleme, die im Rahmen der sozialen Marktwirtschaft entstehen, gehen.

(Aus der Einleitung)

Overview

Inhaltsübersicht: Einleitung - Erstes Kapitel: Der soziale Konflikt als ethisches Problem - Zweites Kapitel: Der soziale Konflikt in der sozialen Marktwirtschaft - Drittes Kapitel: Der biblische Begriff der Nachfolge - Viertes Kapitel: Das Verständnis einer Nachfolgeethik in der neueren evangelischen Theologie - Fünftes Kapitel: Möglichkeiten und Grenzen der katholischen Sozialprinzipien - Sechstes Kapitel: Wirtschaftliches Wachstum und Umweltschutz - Ein Zielkonflikt - Siebtes Kapitel: Die Vollbeschäftigung als Konfliktfeld der Wirtschaftspolitik - Achtes Kapitel: Das Konfliktfeld bei der Neugestaltung des § 116 Arbeitsförderungsgesetz - Neuntes Kapitel: Die sozialethische Behandlung der transnationalen Unternehmen - Zehntes Kapitel: Rückblick und Ausblick - Literaturverzeichnis

Books from the same subject areas

Shopping Cart

There are no items in your shopping cart.