Resozialisierung und Außenkontakte im geschlossenen Vollzug

Eine kriminologische, strafvollzugs- und verfassungsrechtliche Untersuchung am Beispiel des Telefonierens

Rehabilitation and Contact to the Outside World in Prison. A Criminological, Constitutional and Penal Law Analysis Using the Example of Telephony
2019. 368 S.
Available as
99,90 €
ISBN 978-3-428-15737-2
available
89,90 €
ISBN 978-3-428-55737-0
available
Price for libraries: 116,00 € [?]
119,90 €
ISBN 978-3-428-85737-1
available
Price for libraries: 152,00 € [?]

Description

»Rehabilitation and Contact to the Outside World in Prison. A Criminological, Constitutional and Penal Law Analysis Using the Example of Telephony«

The work analyzes contact to the outside world during the prison sentence legally and criminologically. It follows from criminological findings contact is generally positive for the rehabilitation of prisoners. The exploration of telephony in 20 prisons shows that in many cases telephone use of the prisoners seldom supports rehabilitation. The jurisprudential investigation of the constitutional principle of the telephone acts of prison laws and telephone practice shows, among other things, that the telephone norms and practice are partly illegal.

Overview

1. Einleitung

2. Theoretische Grundlagen der Resozialisierung
Resozialisierung im Strafvollzug – Auswirkungen des Telefonierens auf den Resozialisierungsprozess

3. Empirische Untersuchung
Empirische Untersuchung der Gefangenentelefonie – Kriminologische Bewertung der Telefonbedingungen

4. Rechtliche Bewertungen
Der Begriff der Freiheitsstrafe – Verfassungsrechtlicher Inhalt von Resozialisierung, Sicherung und Sicherheit – Verhältnis von Resozialisierung und Sicherung – Rechtmäßigkeit der Telefonvorschriften – Rechtliche Bewertung der Telefonpraxis – Ausblick

5. Zusammenfassung der wesentlichen Ergebnisse

Anhang: Gesprächsleitfaden

Literatur- und Sachverzeichnis

Press Reviews

»Die Untersuchung kann sehr empfohlen werden, zumal sie weit über das aktuelle Thema der Außenkontakte durch Telefonieren im geschlossenen
Strafvollzug hinausgeht. [...] Selten ist auch der verfassungsrechtlich gebotene Vorrang der Resozialisierung vor kurzfristiger Sicherung im Strafvollzug so klar bestimmt worden, wie in dieser Studie, mit Konsequenzen, die weit über die Telefonvorschriften und Telefonpraxis hinausweisen.« Prof. Dr. Heinz Cornel, in: Neue Kriminalpolitik, Jg. 32, 2/2020

»Gleichwohl stellt die Studie ein wichtiges Werk dar, dem vor allem in den Justizverwaltungen der Länder eine gute Aufnahme und nachhaltige Wirkung zu wünschen ist.« Prof. Dr. Michael Heghmanns, in: Goltdammer´s Archiv für Strafrecht, 3/2020

Shopping Cart

There are no items in your shopping cart.