Religiöse Paralleljustiz

Zulässigkeit und Grenzen informeller Streitschlichtung und Streitentscheidung unter Muslimen in Deutschland

Religious Informal Justice. Legal Admissibility and Limits of Informal Mediation and Settlement of Conflicts among Muslims in Germany
2016. 273 S.
Available as
79,90 €
ISBN 978-3-428-14839-4
available
71,90 €
ISBN 978-3-428-54839-2
available
Price for libraries: 92,00 € [?]
95,90 €
ISBN 978-3-428-84839-3
available
Price for libraries: 122,00 € [?]

Description

»Religious Informal Justice«

The book focuses on the current debate on inofficial mediation and settlement of conflicts between muslim immigrants in Germany. Generated subcultures potentially rather prefer to settle conflicts privately and in accordance with Sharia law, instead of making use of the official justice system. The author systematically assesses the admissibility and limits of this social phenomenon under German law.

Overview

1. Eine Abgrenzung. Staatlich anerkannte religiöse Schiedsgerichte und informelle Paralleljustiz. Einführung und Begriffserklärung, Stand der Forschung

Informelle religiöse Streitschlichtung und -entscheidung in Migrantenmilieus – Informelle und formelle Scharia-Gerichte in Großbritannien – Die Scharia-Debatte in Kanada – Scharia im Westen. Rechtspopulismus als wünschenswertes Ziel einer religions-pluralistischen Gesellschaft?

2. Religiöse Paralleljustiz im Familien- und Erbrecht

Das islamische Recht: Entstehung, Rechtsquellen und Grundzüge des materiellen Familien- und Erbrechts – Grundrechtlicher Schutz traditioneller bzw. religiöser Schlichtungen – Rechtsprechungsmonopol des Staates oder existierender Gerichtspluralismus? Garantie und Grenzen privater Rechtsprechung – Eingriff aufgrund der Verletzung des Gleichheitssatzes – Eingriff aufgrund einer Verletzung der öffentlichen Ordnung – Unzulässige Rechtsdienstleistung nach dem Rechtsdienstleistungsgesetz – Eingriffe bei strafrechtlich relevantem Verhalten im Rahmen der religiösen Paralleljustiz im familienrechtlichen Bereich

3. Religiöse Paralleljustiz in strafrechtlich relevanten Sachverhalten

Religiös-kulturelle Motive der Beteiligten. Das islamische Strafrechtsverständnis – Islamisches Strafrechtsverständnis und Offizialprinzip – Friedensstiftende Funktion der Schlichter? – Das Spannungsverhältnis zwischen Freiheitsrechten und Wahrheitsermittlungspflicht. Möglichkeiten der Unterbindung von Schlichtungen im strafrechtlich relevanten Bereich – Ergebnis

Ergebnisse der Arbeit in Thesen

Anhang: Interview mit Frau Rechtsanwältin Nazan Simsek aus Augsburg vom 3. Dezember 2013 über ihre Erfahrungen mit religiöser Paralleljustiz

$.Literatur- und Sachverzeichnis

Shopping Cart

There are no items in your shopping cart.