Preußen - Deutschland - Polen

Aufsätze zur Geschichte der deutsch-polnischen Beziehungen. Hrsg. von Wolfram Fischer / Michael G. Müller

2001. 2., aktualisierte Aufl. Abb.; VII, 291 S.
Available as
62,00 €
ISBN 978-3-428-10652-3
available
55,90 €
ISBN 978-3-428-50652-1
available within 2–4 business days
[Why not instantly?]
 
Price for libraries: 72,00 € [?]

Description

Scharfsinnige, durch professionelle Sachkenntnis untermauerte, objektive Analysen der komplizierten Beziehungsgeschichte zwischen Deutschen und Polen in einem Jahrtausend sind in diesem Band vereinigt. Klaus Zernack hat mit den hier abgedruckten Aufsätzen aus drei Jahrzehnten wissenschaftlicher Arbeit den Grundstein dafür gelegt, daß deutsche und polnische Historiker in einen produktiven Dialog über die gemeinsame Beziehungsgeschichte der beiden Nationen eintreten und Perspektiven der Kooperation entwickeln konnten.

In dem knappen Jahrzehnt seit dem ersten Erscheinen dieser Aufsatzsammlung ist beziehungsgeschichtliche Forschung in dem Sinne, wie Klaus Zernack sie methodisch gefaßt und an seinen Gegenständen entwickelt hat, weiter vorangekommen. Das von ihm formulierte Programm für eine in post-nationalistischer Perspektive betriebene, also zeitgemäße Beschäftigung mit der Geschichte deutsch-polnischer Beziehungen stellt dennoch weiterhin ein gültiges Programm für die historische Ostmitteleuropaforschung ebenso wie für die ostdeutsche bzw. westpolnische Landesgeschichte dar. Dies begründet den Bedarf einer Neuauflage.

Die vierzehn Aufsätze sind an ein breites, an diesem Thema interessiertes Lesepublikum gerichtet. Sie bieten keine trockene fachwissenschaftliche Materialausbreitung, sondern vielmehr eine sachlich fundierte und zugleich politisch engagierte Einladung, in eine substantielle Diskussion über die Erinnerung an die deutsch-polnischen Beziehungen sowie deren Zukunft einzutreten.

Overview

Inhaltsübersicht: I. Die deutsch-polnischen Beziehungen als geschichtswissenschaftliche Aufgabe: Das Jahrtausend deutsch-polnischer Beziehungsgeschichte als geschichtswissenschaftliches Problemfeld und Forschungsaufgabe - Völkerbeziehungen als Problem der Geschichtswissenschaft. Methodologische Grundfragen der deutsch-polnischen Schulbucharbeit - Das Preußenproblem in der Geschichte Polens. Preußens Ende und die ostdeutsche Geschichte - II. Preußen als beziehungsgeschichtliches Problem: Preußen als Problem der osteuropäischen Geschichte - Die Geschichte Preußens und das Problem der deutsch-polnischen Beziehungen. Zugleich ein Rückblick auf die Preußen-Welle - Preußen, Polen, Rußland: Betrachtungen am Ende des "Preußen-Jahres" - Preußen-Mythos und preußisch-deutsche Wirklichkeit. Bemerkungen zu Fontane - III. Landesausbau und mittelalterliche Nationsbildung im östlichen Mitteleuropa: Brandenburg und Polen im Mittelalter - Der hochmittelalterliche Landesausbau als Problem der Entwicklung Ostmitteleuropas - Deutschlands Osten, Polens Westen: Zum Lebenswerk des polnischen Mediävisten Benedykt Zientara (1928-1983) - IV. Die deutsch-polnischen Beziehungen und das Staatensystem der Frühen Neuzeit: Negative Polenpolitik als Grundlage deutsch-russischer Diplomatie in der Mächtepolitik des 18. Jahrhunderts - Das preußische Königtum und die polnische Republik im europäischen Mächtesystem des 18. Jahrhunderts (1701-1763) - Der große Nordische Krieg und das europäische Staatensystem. Zu den Grundlagen der preußisch-polnischen Beziehungen im 18. Jahrhundert - Verzeichnis der Schriften von Klaus Zernack - Bild- und Quellennachweis

Books from the same subject areas

Shopping Cart

There are no items in your shopping cart.