Predictive Policing

Methodologie, Systematisierung und rechtliche Würdigung der algorithmusbasierten Kriminalitätsprognose durch die Polizeibehörden

Predictive Policing. Methodology, Systematisation and Legal Assessment of Algorithm-Based Crime Forecasting by Police Authorities
2020. 5 Tab., 14 Abb.; 339 S.
Available as
89,90 €
ISBN 978-3-428-15374-9
available
79,90 €
ISBN 978-3-428-55374-7
available
Price for libraries: 104,00 € [?]

Description

»Predictive Policing. Methodology, Systematisation and Legal Assessment of Algorithm-Based Crime Forecasting by Police Authorities«

The thesis is a comprehensive examination of the topic of Predictive Policing and, in addition to the methodological principles as well as the various forms and modes of operation of algorithm-based crime prediction, it is also devoted in particular to the associated questions of constitutional, police and data protection law.

Overview

A. Einleitung

Die Datafizierung der Gesellschaft – Dilatation polizeilicher und sicherheitsbehördlicher Befugnisse

B. Terminologie und Handlungskonzepte

Terminologie – Entwicklung und Genese – Die Funktionsweise von Predictive Policing – Gegenwärtiger Einsatz

C. Rechtliche Würdigung von Predictive Policing

Verfassungsrechtliche Würdigung – Exkurs: Würdigung nach US-amerikanischem Verfassungsrecht – Datenschutzrechtliche Würdigung im spezifischen Kontext des Polizeirechts

D. Chancen, Risiken und Handlungsempfehlungen

Chancen – Risiken – Best Practice-Ansätze für Predictive Policing

E. Schlussbetrachtung

Zusammenfassung – Ausblick – Fazit

Literatur- und Sachverzeichnis

Press Reviews

»Henning Hofmann setzt sich in der vorliegenden Monographie auf eine sehr anschauliche Art und Weise mit der spannenden, aber durchaus auch komplexen Thematik des Predictive Policing auseinander. Dem hieran interessierten Leser kann die Lektüre des Werks jedenfalls vollumfänglich empfohlen werden.« Marlene Hofer, in: Journal für Strafrecht, 4/2020

Shopping Cart

There are no items in your shopping cart.