Normbehauptung im Steuerrecht durch das europäische Missbrauchsverbot

Von den Anfängen der Missbrauchsverhinderung bis zum allgemeinen Missbrauchsverbot in der Richtlinie zur Bekämpfung von Steuervermeidungspraktiken

The European Principle of Prohibition of Abuse of Law as the Guardian of Tax Law
2019. 342 S.
Available as
99,90 €
ISBN 978-3-428-15723-5
available
89,90 €
ISBN 978-3-428-55723-3
available
Price for libraries: 116,00 € [?]
119,90 €
ISBN 978-3-428-85723-4
available
Price for libraries: 152,00 € [?]

Description

»The European Principle of Prohibition of Abuse of Law as the Guardian of Tax Law«

This study examines the historical evolution of the European concept of prohibition of abuse of law. It seeks to determine the conditions of the concept in in tax law and submits that Art. 6 of the Anti-Tax-Avoidance-Directive legislates the already established general principle of prohibition of abuse of law for the European corporate tax system. It further evaluates the tax implications of this concept for cross-border transactions and the importance of subjective criteria for determining abuse.

Overview

Einleitung

Erster Hauptteil: Die Notwendigkeit einer autonomen unionsrechtlichen Missbrauchsmethodik unter Berücksichtigung subjektiver Kriterien

Die begrenzte Wirksamkeit einer ›rein‹ teleologischen Auslegung zur Missbrauchsverhinderung im deutschen Recht – Die Missbrauchsverhinderung in Frankreich und England aus rechtsvergleichender Perspektive

Zweiter Hauptteil: Die Implementierung des allgemeinen Missbrauchsverbots als Mittel der Normbehauptung im europäischen Primärrecht

Die Bedeutung der Judikatur des EuGH für die Entwicklung eines unionsrechtlichen Missbrauchsverbots – Die Auslegung des Unionsrechts als Ausgangspunkt der Normbehauptung – Die historische Entwicklung der europäischen Missbrauchsjudikatur – Der Inhalt des unionsrechtlichen Missbrauchsverbots – Die Anwendung des unionsrechtlichen Missbrauchsverbots auf nationaler Ebene – Die Rechtsnatur des Missbrauchsverbots als allgemeiner Rechtsgrundsatz des Primärrechts

Dritter Hauptteil: Die Konkretisierung des Missbrauchsverbots im steuerrechtlichen Kontext

Die Konkretisierung des primärrechtlichen Missbrauchsverbots für das Steuerrecht durch sekundärrechtliche Missbrauchsklauseln – Die dynamische Präzisierung des primärrechtlichen Missbrauchsverbots für das Steuerrecht in der Judikatur des EuGH – Die gebotene Auslegung des allgemeinen Missbrauchsverbots in der Richtlinie zur Bekämpfung von Steuervermeidungspraktiken – Thesen

Literatur- und Sachverzeichnis

Shopping Cart

There are no items in your shopping cart.