Netzwerkbeziehungen im System des Zivilrechts
2017. 419 S.
Available as
109,90 €
ISBN 978-3-428-15008-3
available
98,90 €
ISBN 978-3-428-55008-1
available
Price for libraries: 126,00 € [?]
131,90 €
ISBN 978-3-428-85008-2
available
Price for libraries: 168,00 € [?]

Description

Die Arbeit befasst sich mit der rechtlichen Einordnung von Netzwerken. Hierfür wird zunächst das Verständnis von Netzwerken in der Soziologie, den Wirtschaftswissenschaften, der Politik und der Geographie analysiert. Sodann beschäftigt sich das Werk mit der Anerkennung von Netzwerkbeziehungen in der Rechtsordnung. Die juristische Beurteilung beginnt mit der Frage, ob und inwieweit Beziehungen zwischen Netzwerkakteuren dem Vertragsrecht unterliegen. Eine wesentliche Herausforderung stellt insoweit bereits die bipolare Ausgangslage bei den meisten gesetzlichen Normierungen dar. Ferner erfolgt eine Sichtung des Gesellschafts-, Sachen-, Bereicherungs- und Deliktsrechts. Gerade letztere Rechtsgebiete sind wichtig, weil netzwerkorientierte Handlungen nicht notwendig im Zusammenhang mit einem Vertragsverhältnis stehen müssen. Abschließend werden spezielle Handlungsformen juristisch betrachtet, die nach wirtschaftswissenschaftlicher Sicht eine besonders hohe Netzwerkorientierung aufweisen.

Overview

Einleitung

1. Netzwerke im Blickwinkel ausgewählter Wissenschaftsdisziplinen

Netzwerke in der Soziologie – Netzwerke in der Wirtschaftswissenschaft – Netzwerke in der Politik – Netzwerke in der Geografie – Fazit

2. Die rechtliche Beurteilung von Netzwerkbeziehungen

Netzwerkbeziehungen und das Zivilrecht – Vertragsrecht: Allgemeine Rechtsgeschäftslehre
— Ausgewählte Vertragstypen – Rechtsgeschäftliche Drittbeziehungen – Gesellschaftsrecht: Verein – Gesellschaft des bürgerlichen Rechts (GbR) – Bruchteilsgemeinschaft – Sachenrecht: Übereignung – Pfandrecht – Grundpfandrechte – Ermächtigung – Nachbarliches Gemeinschaftsverhältnis – Bereicherungsrecht: Leistungskondiktion – Nichtleistungskondiktion – Rechtsfolgen und Netzwerkbezug – Recht der unerlaubten Handlungen: Ausgewählte deliktische Normen und Netzwerkbezug – Arbeitsrecht: Individualarbeitsrecht – Kollektivarbeitsrecht

3. Die rechtliche Beurteilung von qualifizierten Netzwerkbeziehungen im Wirtschaftsleben

Charakterisierung der rechtlichen Grundlage bei qualifizierten Netzwerken – Ausgewählte Pflichten im Binnenverhältnis bei qualifizierten Netzwerken – Außenhaftung

4. Zusammenfassung

Überblick über die Ergebnisse der Untersuchung

Literatur- und Sachwortverzeichnis

Books from the same subject areas

Shopping Cart

There are no items in your shopping cart.