Literaturwissenschaftliches Jahrbuch

56. Band (2015)

2015. 30 Abb. (darunter 7 farbige); 414 S.
Available as
79,90 €
ISBN 978-3-428-14719-9
available
71,90 €
ISBN 978-3-428-54719-7
available
Price for libraries: 92,00 € [?]
95,90 €
ISBN 978-3-428-84719-8
available
Price for libraries: 122,00 € [?]

Description

Das Literaturwissenschaftliche Jahrbuch wurde 1926 von Günther Müller gegründet. Beabsichtigt war, in dieser Publikation regelmäßig einen Überblick über neue Forschungsvorhaben und -ergebnisse zu bieten. Darüber hinaus enthielt das Jahrbuch auch Primärliteratur. 1939 verboten die Nationalsozialisten das Periodikum. Im Jahre 1960 wurde unter der Ägide des Germanisten Hermann Kunisch eine Neue Folge begründet, die inzwischen auf nunmehr 56 Bände gediehen ist. In der fächerübergreifenden Zeitschrift werden Beiträge zur Germanistik, Anglistik/Amerikanistik und Romanistik auf Deutsch und in den zu den Fächern gehörenden Sprachen publiziert. Außerdem enthält sie einen umfangreichen Besprechungsteil.

Das Literaturwissenschaftliche Jahrbuch ist auf keine Methode festgelegt. Die Herausgeber streben an, auch Beiträge junger Nachwuchswissenschaftler aufzunehmen. Zu den Besonderheiten gehört darüber hinaus, bislang unveröffentlichte literarische Texte zu publizieren.

Overview

Gert Hübner
Historische Narratologie und mittelalterlich-frühneuzeitliches Erzählen

Jean Schillinger
Erbauungsliteratur zwischen Spätmittelalter und Früher Neuzeit: Thomas Murners Badenfahrt (1514)

Glenn Ehrstine
Ablass, Almosen, Andacht: Die Inszenierung der nahen Gnade im Zerbster Fronleichnamsspiel

Heidy Greco-Kaufmann
Die Bedeutung von Teufelsfiguren in theatralen Aktivitäten und im Ordnungsdiskurs der Stadt Luzern

Regina Toepfer
Der Eheteufel auf der Hochzeit zu Cana. Paul Rebhuns dramatisierte Geschlechterordnung

Dietrich Briesemeister
Erneuerung und Wirkung der Rhetorik in Spanien (16. Jahrhundert)

Marina Ortrud M. Hertrampf
Das Interdependenzverhältnis von Dramentext und Aufführungspraxis im Siglo de Oro am Beispiel von Calderóns La vida es sueño (comedia und auto sacramental)

Christa Schlumbohm
Amor-Emblematik und liebestheoretischer Diskurs. Funktion und Gestaltungsweise sinnbildlichen Raumdekors im Hamburg des 17. Jahrhunderts

Michael Neumann
Rückblick auf eine Vision. Novalis: Die Christenheit oder Europa

Oliver Bock and Wolfgang G. Müller
The Survival of the Poetic Muse in Sir Walter Scott's Historical Novels

Sylvia Schreiber
Eugène Delacroix: vom peintre écrivant zum peintre écrivain

Ottavio Ghidini
Le parole avviluppate. Virgilio, Manzoni e un'immagine di Ognissanti

Elisa Faustini
Come in uno specchio. Sereni, Dante e la poesia del dialogo

Peter Hühn
Visual Narratives: Narration in Paintings and Photographs

Buchbesprechungen, Namen- und Werkregister

Books from the same subject areas

Shopping Cart

There are no items in your shopping cart.