»Kundenpräferenzen« als Rechtfertigungsgrund

Zulässigkeit von Benachteiligungen Beschäftigter im Hinblick auf Interessen Dritter

»Customer Preference« as a Justification – Permissibility of Employment Discrimination with Regard to Third-Party Interests
2016. 680 S.
Available as
129,90 €
ISBN 978-3-428-14907-0
available
116,90 €
ISBN 978-3-428-54907-8
available
Price for libraries: 150,00 € [?]
155,90 €
ISBN 978-3-428-84907-9
available
Price for libraries: 198,00 € [?]

Description

»›Customer Preference‹ as a Justification«

Is a female-only hiring policy of an OB/GYN clinic regarding the preference of female patients for female physicians or a Chinese-only hiring policy of a Chinese restaurant with respect to the expectations of the restaurant visitors legal? After considering the U.S. law experiences and the EU law requirements, the dissertation develops a coherent system for determining if, and to what extent, customer preference constitutes a valid justification for employment discrimination according to German law.

Overview

A. Einleitung

B. Einführung: Begriff und Problematik der Kundenpräferenzen

Etymologische Annäherung – Ökonomische Annäherung – Rechtliche Annäherung

C. Kundenpräferenzen im US-amerikanischen Recht

Grundlagen – Gesetzliche Ausgangslage – Bona fide occupational qualification defense des Title VII – Business necessity defense des Title VII – Zusammenfassung der Ergebnisse des Blicks in das US-amerikanische Recht

D. Europarechtliche Vorgaben

Grundlagen – Geschichtlicher Hintergrund der Richtlinien – Geschichtlicher Hintergrund der Richtlinien – Programmatische Ausrichtung und Gleichheitskonzept der Richtlinien – Rechtsprechung des EuGH zu Kundenpräferenzfällen – Vorgaben der Antidiskriminierungsrichtlinien

E. Rechtfertigung im Hinblick auf Kundenpräferenzen nach deutschem Recht

Gegenüberstellung / Abweichungen von den Richtlinien – Gesetzgebungsgeschichte und Vorläufervorschrift § 611a Abs. 1 S. 2 BGB a. F. – Rechtsprechung – Lösungsansätze aus dem Schrifttum – Vorschlag eines Prüfungsrasters zur Beurteilung der Kundenpräferenzfälle – Anwendung des Prüfungsrasters auf ausgewählte Fälle

F. Zusammenfassung / Thesen

Zu Kapitel B. (etymologische, ökonomische, rechtliche Annäherung an die Thematik) – Zu Kapitel C. (US- amerikanisches Recht) – Zu Kapitel D. (europarechtliche Vorgaben) – Zu Kapitel E. (deutsches Recht)

Entscheidungsregister

Literaturverzeichnis

Stichwortregister

Shopping Cart

There are no items in your shopping cart.