Kommunale Eliten und Machtstrukturen in der Nachfolge der DDR

Eine Untersuchung des politischen Systemwandels am Beispiel der Hansestadt Wismar

1999. Tab., Abb., 2 Bildtafeln; 174 S.
Available as
52,00 €
ISBN 978-3-428-10047-7
available

Description

Die vorliegende Gemeindestudie einer kreisfreien Mittelstadt in Mecklenburg-Vorpommern basiert auf einjähriger, gründlicher Feldforschung. Der Autor unternimmt damit aus politikwissenschaftlicher Sicht den Versuch, die staatlich-kommunalen Machtstrukturen in der Spätphase des real existierenden Sozialismus herauszuarbeiten und dem Netzwerk der demokratisch verwalteten Gebietskörperschaft von heute gegenüberzustellen. Erkenntnisziel seines Projekts war die zentrale Frage, welchen Einfluß der institutionelle Wandel des politischen Systems auf die Zirkulation der kommunalen Eliten und deren Handlungsmuster sowie auf die Teilhabe der Bürger an kommunalpolitischen Input-Strukturen ausgeübt hat. Das empirisch-hermeneutische Vorgehen orientierte sich dabei an den drei Forschungsansätzen

- Institutionen als kommunalpolitische Regelsysteme;

- kommunalpolitische Akteure und deren Interaktion;

- Willensbildungs- und Entscheidungsprozesse der kommunalen Organe.

Die Forschungsergebnisse spiegeln mittels Vergleich der Machtstrukturen und -mechanismen - vor und nach der politischen Wende - die wesentlichen Unterschiede der beiden Kommunalsysteme wider; sie belegen aktuell, daß wegen der in der ostdeutschen Bevölkerung zu beobachtenden politischen Apathie die realistische Demokratiekonzeption Joseph A. Schumpeters - Demokratie als Methode, als Marktmodell des Wettbewerbs um politische Führerschaft - eine überraschende Renaissance erfährt, während das Ideal von bürgerlicher Partizipation und kommunaler Selbstverwaltung Zukunftsvision bleibt. Erkennbar wird infolgedessen ein problematisches Defizit bei der Rekrutierung des kommunalpolitischen Personals, und zwar vor dem Hintergrund der erfolgreich verlaufenen Institutionenbildung. Den Parteien vor allem, aber auch den die Politikvermittlung mittragenden Medien, stellt sich somit die Aufgabe, den Prozeß der Demokratisierung noch zu vollenden.

Overview

Inhaltsübersicht: 1. Projektdesign: Fragestellung, Quellen und Methoden - Definitionen - Feldskizze - 2. Kommunalpolitische Steuerung durch Institutionen: Institutionen als Regelsysteme - Kommunalpolitische Institutionen der DDR: Wismar 1989 - Kommunalpolitische Institutionen: Wismar 1990-1997 - Von der doppelten Oligarchie der Parteien - Der politische Tausch - 3. Exkurs: Von der politischen Wende zum sozialen Wandel - 4. Die politischen Akteure: Berufs- und Teilzeitpolitiker - Die lokale Machtelite von 1989 - Die lokalen Medien - Die lokale Funktionselite (1997) - Die Funktionselite nach der Positionsmethode - Die Funktionselite nach der Reputationsmethode - Die Funktionselite nach der Entscheidungsmethode - Fazit - 5. Hypothesenprüfung und vergleichende Interpretation - Anhang: Reportagen - Quellen- und Literaturverzeichnis - Sachverzeichnis

Books from the same subject areas

Shopping Cart

There are no items in your shopping cart.