Königliche Gerichtsbarkeit und regionale Konfliktbeilegung im deutschen Spätmittelalter: Die Regierungszeit Ludwigs des Bayern (1314–1347)

(Abt. B: Abhandlungen zur Deutschen Rechtsgeschichte)

Royal Jurisdiction and Regional Settlement of Conflict: The Reign of Louis the Bavarian (1314–1347)
2017. 439 S.
Available as
89,90 €
ISBN 978-3-428-14544-7
available
79,90 €
ISBN 978-3-428-54544-5
available
Price for libraries: 104,00 € [?]
107,90 €
ISBN 978-3-428-84544-6
available
Price for libraries: 136,00 € [?]

Description

»Royal Jurisdiction and Regional Settlement of Conflict: The Reign of Louis the Bavarian (1314–1347)«

This book tries to observe actions of royal jurisdiction under Louis the Bavarian in relation to solutions of regional conflicts. About the selected regions, Middlerhine, Alsace-Upperrhine and Westfalia, the study confirms the regional structures, treats concrete efforts for settlement of conflict in the regions and inquires the relations between the jurisdiction at royal court and the regional conflictsolutions.

Overview

A. Forschungsstand und Fragestellung

Die Zeit Ludwigs des Bayern – Königliche Gerichtsbarkeit im deutschen Spätmittelalter – Fragestellung und Quellen

B. Mittelrhein

Mittelrhein als historische Landschaft – Wege und Techniken der Konfliktbeilegung in der Region – Konfliktbeilegung im Mittelrhein-Gebiet: Strukturen, Beispiele und Entwicklungen – Königliche Gerichtsbarkeit und regionale Konfliktbeilegung

C. Elsass und Oberrhein

Strukturen in der Region – Beispiele der regionalen Konfliktbeilegung – Königliche Gerichtsbarkeit und regionale Konfliktbeilegung

D. Westfalen

Strukturen in der Region – Konfliktbeilegungen in der Region – Berührungen mit der Königsgerichtsbarkeit

E. Schlussbetrachtung

Literaturverzeichnis, Personen-, Orts- und Sachregister

Press Reviews

»Dessen ungeachtet stellt Taguchis Arbeit einen wichtigen, methodisch aktuellen, fleißig und sauber gearbeiteten Beitrag zur Geschichte der rheinischen Königs- und Landfriedenspolitik im Spätmittelalter dar. Für die königliche Gerichtsbarkeit insgesamt kann sie darüber hinaus auch als Ersatz und Ergänzung für die noch fehlenden Urkundenregesten des deutschen Königs- und Hofgerichts dienen, da diese Reihe vorerst und bis auf weiteres mit Ute Rödels Edition betreffend die Regierung Ruprechts von der Pfalz (vgl. Rezension,in: ZGO 167 [2019], S. 453-455) abgeschlossen wurde und eine Fortsetzung für die Zeit Ludwigs vorerst nicht abzusehen ist.« Raimund J. Weber, in: Zeitschrift für die Geschichte des Oberrheins, Bd. 168/2020

»Die deutsche Rechtsgeschichte kann froh und dankbar sein, mit dieser Bereicherung aus der Außenperspektive beschenkt zu werden.« Prof. Dr. Peter Oestmann, in: Mitteilungen des Historischen Vereins der Pfalz, online veröffentlicht im Januar 2017

Books from the same subject areas

Shopping Cart

There are no items in your shopping cart.