Kategoriendeduktion in der klassischen deutschen Philosophie
The Deduction of Categories in Classical German Philosophy
2020. 163 S.
Available as
69,90 €
ISBN 978-3-428-15925-3
available
62,90 €
ISBN 978-3-428-55925-1
available
Price for libraries: 80,00 € [?]

Description

»The Deduction of Categories in Classical German Philosophy«

This anthology assembles contributions by renowned philosophers on one of the central problems in the period of Classical German philosophy from Kant to Hegel: the problem of the deduction of categories. The volume thus provides an insight into the complex history of appropriation and productive transformation of this problem - first and foremost by the philosophers Fichte, Schelling and Hegel, but also in debates of contemporary epistemology.

Overview

Rainer Schäfer: Vorwort

Elena Ficara: Was ist die transzendentale Deduktion der Kategorien?

Klaus Düsing: Gibt es eine Kantische Kategorienentwicklung aus der Einheit des ›Ich denke‹?

Reinhard Hiltscher: Funktionale Reflexivität, Apperzeption und Selbstbewusstsein in Kants Transzendentaler Deduktion der Kategorien

Nicolas Bickmann: Kategoriendeduktion bei Fichte. Zu den ersten drei Grundsätzen der Grundlage der gesamten Wissenschaftslehre

Gaetano Basileo: Die Geschichte des Selbstbewusstseins in der Phänomenologie des Geistes von 1807 als Deduktion des Begriffs der Wissenschaft?

Markus Gabriel: Hegels Kategorienkritik

Lars Heckenroth: Methodische Dimensionen des Anfangs von Hegels Logik

Klaus Erich Kaehler: ›Transzendentale Deduktion der Kategorien‹: Kant und Hegel

Wilhelm Metz: Der Streit um das ›Subjekt‹. Luhmann versus Kant

Literatur, Autorinnen und Autoren, Personenregister

Shopping Cart

There are no items in your shopping cart.