Kapitalschutz im Konzern

Einheitliche Zurechnungskriterien bei Beteiligung verbundener Unternehmen im Recht der Kapitalaufbringung und -erhaltung

2015. 49 Abb.; 314 S.
Available as
99,90 €
ISBN 978-3-428-14604-8
available
89,90 €
ISBN 978-3-428-54604-6
available
Price for libraries: 116,00 € [?]
119,90 €
ISBN 978-3-428-84604-7
Cookie-Settings
Price for libraries: 152,00 € [?]

Description

The registered capital of german limited liability companies causes issues when the company is part of a larger group. These difficulties result from the very formal approach of german corporate codes to the maintenance of capital. The book tries a broader view to these issues and suggestes a set of criteria as tools to overcome the difficulties described above.

Overview

Einleitung

Problemstellung – Ziele und Gang der Untersuchung – Begriffsverständnis

1. Gemeinsame Zurechnungslösung im gesamten Kapitalschutz – Vom Schutzobjekt zum Schutzumfang

Untersuchungsgegenstand verbundene Unternehmen: Betrachtung über das gesetzliche Zwei-Personen-Verhältnis hinaus – Untersuchungsgegenstand Nominalkapital: Der Zweck des Nominalkapitals als Grundlage der Zurechnung – Kombination beider Untersuchungsgegenstände: Entwicklung einheitlicher Zurechnungskriterien

2. Vier Zurechnungskonstellationen und die Einzelnormen – Auslegung und Analogie

Zurechnung aufseiten des Gesellschafters – Zurechnung aufseiten der Gesellschaft

3. »Kapitalschutz« in der KG – Übertragbarkeit der Ergebnisse?

Körperschaften vs. Personengesellschaften: fehlende Grundlage für gemeinsame Dogmatik? – Einlage und Haftung des Kommanditisten: gleiche Probleme wie im Kapitalschutz – Sonderfall Kapitalgesellschaft & Co. KG

Zusammenfassung der Ergebnisse

Literaturverzeichnis

Books from the same subject areas

Shopping Cart

There are no items in your shopping cart.