Jus humanum

Grundlagen des Rechts und Strafrecht. Festschrift für Ernst-Joachim Lampe zum 70. Geburtstag

2003. Frontispiz, Abb., Tab.; IV, 872 S.
Available as
134,00 €
ISBN 978-3-428-11390-3
dispatched within 8–10 business days
119,90 €
ISBN 978-3-428-51390-1
available
Price for libraries: 154,00 € [?]

Description

Der vorliegende Band ist mit Ernst-Joachim Lampe einem Wissenschaftler gewidmet, der grundlegende Beiträge zur Rechtsanthropologie und Rechtsphilosophie sowie zum allgemeinen Strafrecht und zum Wirtschaftsstrafrecht geleistet hat. Ein wesentliches Anliegen seines Werkes sind Grundlegung und Ausarbeitung der Rechtsanthropologie. So hat er im ersten Band seiner Rechtsanthropologie (1970) apriorische und aposteriorische Aussagen über den Menschen im Recht herausgearbeitet und in seinem Werk Grenzen des Rechtspositivismus (1988) Bindungen des Rechts an die im Menschen wirksamen logischen und natürlichen Gesetzmäßigkeiten dargestellt und damit dem Rechtspositivismus ein rechtsanthropologisch begründetes negatives Naturrecht entgegengesetzt. Auf der Basis der rechtsanthropologischen Analysen entwickelte Ernst-Joachim Lampe insbesondere in der 1967 veröffentlichten Schrift über Das personale Unrecht seine Lehre vom strafrechtlichen Unrecht, das nach ihm durch den sozialen Beziehungsunwert gekennzeichnet ist. Eine Theorie der Strafe formulierte er in seiner Strafphilosophie (1999). Neben zahlreichen Veröffentlichungen zum Allgemeinen und Besonderen Teil des Strafrechts stehen wichtige Beiträge zur Entwicklung des modernen Wirtschaftsstrafrechts, u. a. durch die Monografie Der Kreditbetrug (§ 263, 265 b StGB) aus dem Jahr 1980.

Im ersten Teil der Festschrift entfalten die Autoren aus empirischer und normativer Perspektive die Grundlagen des Rechts. In Beiträgen aus Biologie, Hirnforschung, Ethnologie, Psychologie, Psychiatrie, Soziologie, Ökonomie, Kriminologie, Rechtsphilosophie sowie aus dem Privatrecht und dem Öffentlichen Recht werden Grundfragen des Rechts erörtert, die u. a. die Themenbereiche Willensfreiheit, Gerechtigkeit, Schadenswiedergutmachung und Strafe, Rechtskultur, Menschenwürde und Rechtsgefühl betreffen. Der zweite Teil des Bandes hat das Strafrecht zum Gegenstand. Behandelt werden Fragen des Allgemeinen Teils des Strafrechts (Grundlegung der Strafrechtsdogmatik, Zusammenhang von Strafe und Strafrecht, Straftaterfordernis der Rechtsgutsverletzung, Unterbrechung des Zurechnungszusammenhangs, Unrecht des fahrlässigen Delikts, Strafrechtsschuld, Beteiligung, kollektive Verantwortlichkeit, Spezialprävention, sichernder Freiheitsentzug), Themen aus dem Besonderen Teil (Verhältnis von Mord und Totschlag, Probleme der Unterschlagung, des Betrugs, der Untreue und der Anschlussdelikte), Fragen des Wirtschaftsstrafrechts (u. a. wettbewerbsbeschränkende Absprachen und Korruptionsdelikte in der Wirtschaft) und Probleme des Strafverfahrensrechts (u. a. Fair trial im Strafprozess und Zeugnisverweigerungsrecht der Presse). Durch die Aufsätze sollen im Sinne von Ernst-Joachim Lampe Beiträge zu einer menschengerechten Ausgestaltung des Rechts geleistet werden.

Overview

Inhalt: I. Grundlagen des Rechts: H. Hendrichs, Implizites Wissen und Recht: Von der Lebendigkeit der Lebewesen zu den Grundlagen der Orientierung der Menschen - G. Roth, Willensfreiheit, Verantwortlichkeit und Verhaltensautonomie des Menschen aus Sicht der Hirnforschung - R. Schott, Rituelle Verfluchung, Friedloslegung und Tötung von Missetätern in einigen afrikanischen Gesellschaften - G. Dux, Gerechtigkeit: Die Genese einer Idee - S. Weyers, "Haben" und "Gehören", "Leihen" und "Tauschen", "Wegnehmen" und "Klauen". Eine Fallstudie zur Entwicklung von Besitz- und Eigentumsnormen im Vorschulalter - T. Bliesener, Aktuelle psychologische Ansätze zur Erklärung aggressiven und gewalttätigen Verhaltens - W. Hommers, Strafe und Schadenswiedergutmachung: Moralpsychologie im Spiegel quantitativer Urteilsstrukturen - H. Saß, Persönlichkeitsbegriff und Menschenbild in der Forensischen Psychiatrie - M. Rehbinder, Aus den letzten Jahren im Leben und Schaffen von Eugen Ehrlich - D. Lucke, Jugendkulturen und Rechtskulturen. Legitimitätsvergemeinschaftungen im Zeitalter der Orientierungslosigkeit - K. F. Röhl, Was ist ein Bild? - D. Schmidtchen, Prävention und Menschenwürde. Kants Instrumentalisierungsverbot im Lichte der ökonomischen Theorie der Strafe - M. Bock, Gibt es eine kriminalpräventive Wirkung von Musikerziehung? - E. Hilgendorf, Rechtswissenschaft, Philosophie und Empirie. Plädoyer für ein naturalistisches Forschungsprogramm - K. Seelmann, Menschenwürde zwischen Person und Individuum. Von der Repräsentation zur Selbst-Darstellung? - G. Sprenger, Rechtsgefühl ohne Recht. Anthropologische Anmerkungen - H. Hof, Umweltrecht und Umweltethik. Wegweiser zu nachhaltigem Umweltverhalten - J. Wieland, Die Bedeutung der Figur des homo oeconomicus für das Recht - W. Brugger, Verbot oder Schutz von Haßrede? Ein Konflikt zwischen Deutschland und Amerika - T. Repgen, Sind Freiheit und Verantwortung im Privatrecht Vergangenheit? - II. Strafrecht: C. Roxin, Normativismus, Kriminalpolitik und Empirie in der Strafrechtsdogmatik - K. Kühl, Der Zusammenhang von Strafe und Strafrecht - W. Bottke, Das Straftaterfordernis der Rechtsgutsverletzung - H. Otto, Die Unterbrechung des Zurechnungszusammenhangs als Problem der Verantwortungszuschreibung - H. J. Hirsch, Zum Unrecht des fahrlässigen Delikts - B. Schünemann, Zum gegenwärtigen Stand der Lehre von der Strafrechtsschuld - G. Jakobs, Beteiligung - G. Heine, Verantwortlichkeit als neue Aufgabe im Spiegel der aktuellen europäischen Entwicklung - D. Dölling, Zur spezialpräventiven Aufgabe des Strafrechts - F. Streng, Das Legitimations-Dilemma sichernden Freiheitsentzugs. Überlegungen zur neueren Rechtsentwicklung - U. Neumann, Mord und Totschlag. Argumentationstheoretische Erwägungen zum Verhältnis von §§ 211 und 212 StGB - L. Schulz, § 246 StGB: Tatbestand und Konkurrenz - G. Arzt, Betrug mit bio und öko - M. Pawlik, Täuschung durch die Ausnutzung fremder Organisationsmängel? Zur Risikoverteilung gemäß § 263 StGB in den "Fehlbuchungsfällen" und verwandten Fallkonstellationen - U. Kindhäuser, Pflichtverletzung und Schadenszurechnung bei der Untreue (§ 266 StGB) - K. Lüderssen, Gesellschaftsrechtliche Grenzen der strafrechtlichen Haftung des Aufsichtsrats - L. Kuhlen, Anmerkungen zu § 298 StGB - K. Tiedemann, Schmiergeldzahlungen in der Wirtschaft. Alte und neue Reformprobleme - J. C. Joerden, Fremd- und Eigenreferenz bei den Anschlussdelikten. Begünstigung, Strafvereitelung, Hehlerei und Geldwäsche - J. Renzikowski, "Fair trial" im Strafprozeß - K. Rogall, Artenschutz für Medienmitarbeiter? Das neue Zeugnisverweigerungsrecht der Presse - K. Geppert, Rechtliche und rechtspolitische Überlegungen zum Unfalldatenschreiber - Verzeichnis der Schriften von Ernst-Joachim Lampe

Press Reviews

»[...] Jubilar, Herausgeber und alle Autoren haben vielmehr verdient, dass man [statt dessen] die Originalität und die hohe Qualität der meisten Beiträge ebenso betont wie den für Umfang, Austattung und Gattung tatsächlich sogar noch halbwegs moderaten Preis.«
Prof. Dr. Hans Kudlich, in: HRR-Strafrecht, 10/2004

Books from the same subject areas

Shopping Cart

There are no items in your shopping cart.