Juristische Methodik

Band I: Grundlegung für die Arbeitsmethoden der Rechtspraxis. Print + E-Book

2009. 10., neu bearb. und stark erw. Aufl. 2 Abb.; 682 S.
Available as
94,00 €
ISBN 978-3-428-83109-8
available
Price for libraries: 234,00 € [?]

Description

Diese strukturierende Methodik kommt aus Beobachtung, aus fortlaufender Analyse der Rechtspraxis, und sie mündet in sie zurück.

Wieder sind diejenigen neuen Teile zentral, die unmittelbar praktisch zählen (wie in der Vorauflage z. B. das Bestimmtheitsgebot, Formen und Grenzen der Analogie, die noch genauere Fassung der Canones): so etwa neue Gesichtspunkte zur systematischen Interpretation (vertikaler → horizontaler Holismus); die Frage der grundrechtlichen Drittwirkung im Zivilrecht im Kontext von "Abwägung" und "Einheit der Rechtsordnung"; der Unterschied von Sachbereich und Normbereich am Verfassungsbegriff der "Investition" angesichts des beginnenden Paradigmenwechsels vom Monetarismus zum Keynesianismus, beobachtet an der Rechtsprechung; die Unvereinbarkeit der hier vorliegenden Rechtslehre und Methodik mit allen Formen von spontanen Stand- und Ausnahmegerichten und jeder Art von Selbstjustiz.

Ferner haben die Autoren Grundlagenfragen vertieft analysiert: so die Adressatendifferenz ("Klarheit" und "Wahrheit" der gesetzlichen Normtexte gegenüber den Rechtslaien); weitere Demontage des Credos von der einzig richtigen Lösung des Rechtsfalls; Rechts"prinzipien"; Formen von "Definition" im Recht und viele andere.

Daneben wurde das Buch wieder an ungezählten Stellen in Dokumentation und Argumentation erweitert, vor allem durch analytisch aus der Rechtsprechung gewonnene neue Aspekte.

In Reaktionen auf die Vorauflagen wurde angemerkt, es handele sich hier, trotz des früheren Ansatzes bei der Verfassungsjudikatur, inzwischen doch weit eher um eine "allgemeine Methodik". Diese Beobachtung trifft zu. Es ist die Grundausstattung des Instrumentariums für die Normkonkretisierung in allen dogmatischen Rechtsbereichen, die das vorliegende Buch in überarbeiteter und vielfach ergänzter Form, um wichtige praktische Themen erweitert und auf neuestem Stand von Wissenschaft und Praxis bietet.

Aus dem Vorwort

Overview

Inhaltsübersicht: 0 Einleitung: Aufgabe einer juristischen Methodik - Thema einer juristischen Methodik - Methodik und Methodiken - Funktionen juristischer Methodik - 1 Fragestellung: Voraussetzungen - Begriffe - Funktionen - Funktionen, Verfahren, Rationalität - Methodik und Politik - 2 Zum gegenwärtigen Stand der Methodik des Verfassungsrechts: Rechtsprechung - Verfassungsrechtliche Methodik in der wissenschaftlichen Literatur - Bemerkungen zum Diskussionsstand - Methodik und Normtheorie - 3 Entwurf einer juristischen Methodik: Grundlagen juristischer Methodik - Elemente der Normkonkretisierung (- der Normkonstruktion) - Rangordnung der Konkretisierungselemente (Elemente der Normkonstruktion) - 4 Zur Formaltechnik der Fallösung: Vorbemerkung - Funktionsbestimmung - 5 Grundlinien der juristischen Methodik: Vorbemerkung, Begriffe - Gesetzespositivismus, Rechtserzeugung, Norm / Fall, Norm / Wirklichkeit - Gruppen von Konkretisierungselementen - Interpretation (Normtextauslegung) - Normbereichsanalyse - Weder "objektive" noch "subjektive" Auslegungstheorie. Rangordnung der Konkretisierungselemente - Vorverständnis - Funktion juristischer Methodik - Methodik und Methodiken - Normtext, Legitimität, Spiel der Differenzen: Arbeit mit Texten in einer staatlichen Institution - 6 Juristische Methodik und Rechtspolitik - Metamethodologische Fragen - Maßstäblichkeit und Konsens: Juristische Methodik und Rechtspolitik - Metamethodologische Fragen - Zu einigen Fragen von Maßstäblichkeit und Konsens in der juristischen Methodik - 7 Literatur: Alphabetisches Verzeichnis - Literatur zu einzelnen Sachgebieten - Register

Books from the same subject areas

Shopping Cart

There are no items in your shopping cart.