Interessenkonflikte im Vorstand der Aktiengesellschaft
Conflicts of Interest at the Board Level of a German Stock Corporation
2016. 346 S.
Available as
99,90 €
ISBN 978-3-428-14952-0
available
89,90 €
ISBN 978-3-428-54952-8
available
Price for libraries: 116,00 € [?]
119,90 €
ISBN 978-3-428-84952-9
available
Price for libraries: 152,00 € [?]

Description

»Conflicts of Interest at the Board Level of a German Stock Corporation«

The study addresses the question of i) under what circumstances a board member of a German stock corporation will experience a legally relevant conflict of interests with his official duties and ii) what legal consequences such a conflict will have for his authority and duties to manage the company as well as for his liability. To this end, the author develops a uniform, consistent and pragmatic solution.

Overview

Einführung

Problemstellung und Gang der Untersuchung

I. Aktienrechtliche Grundsätze zur Lösung vorstandsbezogener Interessenkonflikte

1. Grundlagen und Definitionen: Funktion und Rechtsstellung des Vorstands und der Vorstandsmitglieder einer Aktiengesellschaft – Vorstandsbezogene Interessenkonflikte
2. Positivrechtliche Regelungen vorstandsbezogener Interessenkonflikte im Aktiengesetz: Allgemeine gesetzliche Vorkehrungen zur Verringerung der Gefahr eigennützigen Vorstandshandelns (Überblick) – Gesetzliche Sonderregelungen zur Vermeidung und Regulierung vorstandsspezifischer Interessenkonflikte
3. Handlungsoptionen der Gesellschaft zur Neutralisierung vorstandsspezifischer Interessenkonflikte: Rechte und Pflichten der Vorstandsmitglieder bei vorstandsinternen Interessenkonflikten – Konfliktmanagement des Aufsichtsrats bei Interessenkonflikten von Vorstandsmitgliedern
4. Auswirkungen des Interessenkonflikts auf die Geschäftsführungsbefugnis des befangenen Vorstandsmitglieds: Gesetzlicher Ausschluss des befangenen Vorstandsmitglieds von der Geschäftsführung – Stimmverbot für das befangene Vorstandsmitglied
5. Nachgelagerter Schutz der Gesellschaft vor treuwidrigem Vorstandshandeln: Unwirksamkeit konfliktbelasteter Rechtsgeschäfte – Haftungsrechtliche Konsequenzen konfliktbelasteten Vorstandshandelns

II. Sonderkonstellationen: Interessenkonflikte bei personellen Verflechtungen und bei öffentlichen Übernahmen

1. Vorstandsinterne Pflichtenkollisionen bei personellen Verflechtungen (Doppelmandate): Doppelmandate außerhalb von Konzernstrukturen – Doppelmandate im Aktienkonzern
2. Interessenkonflikte bei öffentlichen Übernahmen: Übernahme- und aktienrechtliche Regelungen zur Neutralisierung übernahmespezifischer Interessenkonflikte – Konfliktneutralisierung bei Abgabe der begründeten Stellungnahme nach § 27 WpÜG

Zusammenfassung der wesentlichen Ergebnisse

Literaturverzeichnis

Stichwortverzeichnis

Books from the same subject areas

Shopping Cart

There are no items in your shopping cart.