Im Dienst von Kirche und Wissenschaft

Festschrift für Alfred E. Hierold zur Vollendung des 65. Lebensjahres

2007. Frontispiz, Abb.; XX, 1175 S.
Available as
74,00 €
ISBN 978-3-428-12478-7
available
66,90 €
ISBN 978-3-428-52478-5
available within 2–4 business days
[Why not instantly?]
 
Price for libraries: 86,00 € [?]

Description

Die Festschrift "Im Dienst von Kirche und Wissenschaft" ist dem Bamberger Kirchenrechtler Alfred E. Hierold zur Vollendung seines 65. Lebensjahres und zugleich zur Beendigung seiner Lehrtätigkeit an der Otto-Friedrich-Universität in Bamberg gewidmet. Der Titel umfasst wesentliche Inhalte von Leben und Wirken des anerkannten Wissenschaftlers und geschätzten Priesters. Alfred E. Hierold wurde am 29. Dezember 1941 in Vohenstrauß in der Oberpfalz geboren. Nach dem Studium der Philosophie und Theologie in Regensburg und München wurde er 1967 von seinem Heimatbistum für das kirchenrechtliche Fachstudium am Kanonistischen Institut der Ludwig-Maximilians-Universität München (heute Klaus-Mörsdorf-Studium für Kanonistik) freigestellt. Lehraufträge, die Alfred Hierold zwischen 1979 und 1981 an verschiedenen Hochschulen innehatte, wiesen ihn nicht nur auf die akademische Laufbahn, sondern brachten ihn schließlich auch in jene Stadt, in der er seit seiner Ernennung am 1. April 1981 zum Ordinarius für Kirchenrecht bis zu seiner nunmehr erfolgten Emeritierung tätig sein sollte. Neben den originären Aufgaben eines Universitätsprofessors in Forschung und Lehre übernahm er schon bald für viele Jahre an der Fakultät und Universität andere Funktionen und repräsentative Ämter, die ein hohes Maß an verwalterischen Fähigkeiten und hochschulpolitischem Geschick erforderten, so als Dekan der Katholisch-Theologischen Fakultät und als Rektor der Otto-Friedrich-Universität. Darüber hinaus stand und steht der Jubilar immer auch im Dienst der Kirche, als Seelsorger, in der diözesanen Gerichtsbarkeit und als Berater auf den verschiedenen kirchlichen Ebenen, in der Erzdiözese Bamberg wie für die Deutsche Bischofskonferenz und den Apostolischen Stuhl.

Kolleginnen und Kollegen sowie Freunde des In- und Auslandes haben diese Festschrift mit ihren 54 Beiträgen gestaltet. Nicht nur Vertreterinnen und Vertreter der kanonistischen Disziplin, sondern auch der Geschichte, der Kirchengeschichte, der Liturgiewissenschaft, der Pastoraltheologie, der neutestamentlichen Wissenschaft, der Evangelischen Theologie, der Pädagogik, der Politischen Wissenschaft, der Bevölkerungswissenschaft, der Romanischen Literaturwissenschaft, der kirchlichen Verwaltungspraxis und anderer Einrichtungen haben ihre Forschungsergebnisse und die Erträgnisse ihrer Arbeit beigesteuert. Die Vielfalt der Beiträge und der behandelten Fragen ist von besonderer Bedeutung für die Wissenschaft und für die Kirche.

Overview

Inhalt: I. Aus Geschichte, Kirchengeschichte und kirchlicher Rechtsgeschichte: P. Bruns, Frühchristliche Kirchenordnungen als Quellen des Kirchenrechts - L. Wehr, Credo und Caritas. Zur theologischen Begründung und zur Organisation sozialen Handelns in der frühen Kirche - C. Lange, Zum Pilatusbild in der frühen syrischen Literatur - E. L. Grasmück, Der theos logos als Legitimationsbegründung der Herrschaft der Kaiser. Konstantin und Julian - C. Jansohn, "Good her and bryzt wyn bothe": Feste in der mittelenglischen Literatur und Kultur - G. Gresser, Päpstliche Kanonisationspolitik im 11. Jahrhundert - F. Machilek, Das frühromanische Relief Johannes des Täufers in Großbirkach (Lkr. Bamberg). Taufgelöbnisszene, Widmungsbild oder Rechtsdenkmal? - K. H. Theisen, Die Offiziale im alten Erzbistum Trier - L. Unger, Ein Reformer am Vorabend der Reformation. Ulrich Haug lenkt die Benediktinerabtei St. Michael bei Bamberg in einer schwierigen Situation - H. Altner / G. Jasper, Zur Freiheit befreit (Galater 5, 1). Impulse der Reformation für die Kultur heute - B. Schemmel, Die barocke Bibliothek von Banz - K. Guth, Recht und Reform im Zeitalter der Frühaufklärung in Franken. Modernisierung der Rechtswissenschaft (Kanonistik) in Würzburg und Bamberg unter Fürstbischof Friedrich Karl von Schönborn (1729-1746) - G. May, Das Ehehindernis der Impotenz in der Erzdiözese Mainz im 18. Jahrhundert - II. Die Kirche, ihre Lebensvollzüge und ihr Recht: L. Müller, Die Kirche: Institution oder vollkommene Gesellschaft? - S. Demel, Wenn Recht Unrecht ist! Plädoyer für einen kreativen Umgang mit Rechtsvorschriften in Gesellschaft und Kirche - A. Weiß, "Stell deine Überlegung zusammen mit Verständigen an, und berate alles in ihrem Kreis!" (Sir 9,15). Beratung und Zustimmung als Formen der Teilhabe der Gläubigen an der Leitungsfunktion in der Kirche - H.-J. Guth, Recht auf Dispens? - W. Aymans, Die Teilkirche und der bischöfliche Weihetitel. Anmerkungen über Ersatzformen des bischöflichen Amtes unter Berücksichtigung einer neueren Praxis des Apostolischen Stuhles - M. Graulich, "... ceteri titulares appellantur". Die Titularbischöfe in der Kirche - R. Althaus, Die Visitation des Diözesanbischofs. Impulse römischer Dokumente für die Praxis in den deutschen Diözesen - H. de Wall, Die Visitation im evangelischen Kirchenrecht - M. Haidl, Das Kolping-Bildungswerk. Dienst am Menschen und der Gemeinschaft durch Bildung und berufliches Lernen. Gedanken zur Identität eines kirchlich orientierten Bildungsträgers - H. Hallermann, Ein neues kirchliches Hochschulrecht? Anmerkungen zur Beteiligung des Apostolischen Stuhls am sogenannten "Bologna-Prozess" - H. Schmitz, Rechtsschutz für amtliche Texte und Werke in der katholischen Kirche - H. Reifenberg, Liturgie und Recht. Zwischen römischer Einheitsliturgie und regionaler Vielfalt. Gottesdienstliches Eigenbewusstsein und seine Erforschung im deutschen Sprachgebiet - W. Klausnitzer, Die Eucharistie als Sakrament der Einheit. Anmerkungen zu einem strittigen Thema aus der Sicht des Paulus - U. Rhode, Die oberhirtliche Aufsicht über die Taufe, Konversion und Rekonziliation Erwachsener. Ein Überblick über die Verwaltungspraxis in den deutschen Bistümern - H. J. F. Reinhardt, Das Konzept des "actus formalis" in c. 1117 CIC und die Anwendungsprobleme dieser Neuregelung - O. Fuchs, Heiligenverehrung. Pastoraltheologische Anmerkungen zu cann. 1186-1187 CIC - G. Katzinger, Der Altar im kanonischen Recht. Rechtsgeschichtliche und liturgierechtliche Anmerkungen - T. Schüller, "Was tun mit unseren Kirchen?" Zur Diskussion über den Erhalt, die Umnutzung und den Abriss von Kirchen - W. Haunerland, Grundlegende Vorbehalte! Zur katholischen Diskussion über Baumbestattung und Friedwald - J. Bethke, Lohn und Versorgung. Das Vergütungssystem des neuen TVöD und seine Übernahme durch die bayerischen Bistümer im Spiegel der kanonischen Rechtsordnung - K. Jankowetz, Anfragen und Anliegen der Anwältin/Prozessprokuratorin an die neue EPO - E. Güthoff, Der Leiter der Gerichtskanzlei und die sonstigen Notare in der Eheprozessordnung "Dignitas connubii" - M. Pulte, Die Schaffung einer kirchlichen Verwaltungsgerichtsbarkeit für die deutschen Diözesen. Ein bleibendes Desiderat aus der Kodifikationsgeschichte zum CIC / 1983 - D. M. Meier, Schlichten statt Richten. Ordnung für das Verfahren bei der Schlichtungsstelle der deutschen Ordensobern-Vereinigungen - III. Beziehung zwischen Kirche und Staat: F. Bernard, Das Niedersachsenkonkordat; ein Meilenstein in der neueren deutschen Konkordatsgeschichte - R. Ahlers, Der Polizeibeamte als Diakon und Polizeiseelsorger aus kirchenrechtlicher und staatskirchenrechtlicher Sicht - W. Rees, "Übt an niemand Gewalt noch Erpressung und seid zufrieden mit eurem Sold" (Lk 3,14). Militärseelsorge in Österreich mit einem Ausblick auf die Mitgliedstaaten der Europäischen Union - E. Niermann, Die Apostolische Konstitution "Spirituali Militum Curae" und die Ordnung der katholischen Militärseelsorge in der Bundesrepublik Deutschland. Ein Bericht - S. Haering, Staatliche Beteiligung an der Besetzung kirchlicher Ämter. Änderungen der Rechtslage durch den Vertrag zwischen dem Heiligen Stuhl und dem Land Brandenburg vom 12. November 2003 - R. Lachmann, Rechtsfraglichkeiten eines christlich-ökumenischen Religionsunterrichts an öffentlichen Schulen - L. Gerosa, Beichtgeheimnis und weltliche Gerichtsbarkeit - H. Paarhammer, Namen(s)gebung in Kirche und Staat. Einige kirchenrechtliche Anmerkungen zum sogenannten Vor- bzw. (Tauf-)namen - IV. Aus der universitas litterarum: H. Beck, Die Aufgabe des Staates als Förderer von Sinnwerten. Eine philosophische Betrachtung - R. Rieks, Ciceros Gebet an Philosophia - W. Krings, Christliche Elemente in der Kulturlandschaft. Inventarisation und Monitoring - H. S. Rosenbusch, Anerkennung: ein Schlüsselbegriff nicht nur in der Schule - E. Schadel, Brücken in die Zukunft. Zum Ethos des Interkulturellen in Verlautbarungen der UNO, in Dokumenten des Zweiten Vatikanischen Konzils und bei Johann Amos Comenius - J. Schmid, Demographie und Macht. Zur Geschichte und Gegenwart Japans - W. Theile, Dramaturgie der Hölle. Sartres "Huis clos" und Becketts "Fin de partie" - G. Kraus, Dogmatik und Aggiornamento. Akzente einer zeitgemäßen Dogmatik - K. J. Wallner, Die Glaubwürdigkeit Gottes nach Hans Urs von Balthasar - Schriftenverzeichnis Prof. Dr. Alfred E. Hierold

Press Reviews

»[D]as Studium des gewichtigen Bandes [bietet] ob der Vielfalt der Themen und der Seriosität der Darstellung ein Bildungserlebnis.« In: Archiv für Liturgiewissenschaft, 50/2008

Books from the same subject areas

Shopping Cart

There are no items in your shopping cart.