Herausforderungen bei Doppelbesteuerungsabkommen zwischen Industrie- und Schwellenstaaten

Das Prinzip der staatlichen Leistungsfähigkeit am Beispiel des DBA-Vietnam

Challenges of Double Tax Treaties between Industrialized and Emerging Countries. The Principle of State Performance using the Example of the Double Taxation Treaty between Germany and Vietnam
2019. 6 Tab., 5 Abb.; 235 S.
Available as
79,90 €
ISBN 978-3-428-15689-4
available
71,90 €
ISBN 978-3-428-55689-2
available
Price for libraries: 92,00 € [?]
95,90 €
ISBN 978-3-428-85689-3
available
Price for libraries: 122,00 € [?]

Description

»Challenges of Double Tax Treaties between Industrialized and Emerging Countries. The Principle of State Performance using the Example of the Double Taxation Treaty between Germany and Vietnam«

The author developed an international tax principle that allows an appropriate distribution of tax revenues under tax treaty law between industrialized and developing / emerging countries. The principle is based on the ability of the state to levy taxes. It corrects certain effects of the current ruling principle of economic allegiances. Its application is simulated and evaluated on the basis of a permanent establishment triangular case (Germany/Vietnam/Japan).

Overview

Thematische Einführung und Gang der Untersuchung

1. Die staatliche Leistungsfähigkeit am Beispiel Vietnams

Einführung – Wirtschaftliche Bedeutung Vietnams für die Bundesrepublik Deutschland – Ausgangssituation der Steuerverwaltung in Vietnam im Fall ausländischer Investitionen – Leistungsfähigkeit der vietnamesischen Steuerverwaltung – Ergebnis

2. Fallanalyse Số 1620/TCT-HTQT (»Song Bung 2 Hydro Power Project«) vom 16.05.2012

Einführung – Sachverhalt und Hintergrund – Konsequenz der VN-Entscheidung am Beispiel Deutschland – Kritische Rekonstruktion der VN-Auffassung – Widerspruch der vietnamesischen
Auffassung zur OECD-Dogmatik – Wirtschaftspolitische Interessen Vietnams als rationale Begründung – Auffassungen zur Abkommensberechtigung von Betriebsstätten – Ergebnis

3. Das Prinzip der staatlichen Leistungsfähigkeit

Abkommensrechtliche Berücksichtigung des asymmetrischen Zahlungsflusses – Ableitung eines an der staatlichen Leistungsfähigkeit orientierten Prinzips – Zusammenfassung

4. Schlussüberlegungen

Schlussfolgerungen für den »Song Bung 2«-Sachverhalt – Prinzip der staatlichen Leistungsfähigkeit: ein Widerspruch zur Globaläquivalenz? – Die staatliche Leistungsfähigkeit als übergeordnetes Rechtsprinzip – Das Prinzip der staatlichen Leistungsfähigkeit als Fortbildung des Abkommensrechts

Fazit

Literatur- und Sachverzeichnis

Shopping Cart

There are no items in your shopping cart.