Haftungserleichterung für GmbH-Geschäftsführer nach dem Vorbild des Arbeitsrechts
1998. 276 S.
Available as
62,00 €
ISBN 978-3-428-09146-1
available
55,90 €
ISBN 978-3-428-49146-9
available within 2–4 business days
[Why not instantly?]
 
Price for libraries: 72,00 € [?]

Description

Der Autor widmet sich der Frage, ob Geschäftsführer einer GmbH in den Genuß einer Haftungserleichterung nach dem Vorbild der Rechtssätze zur Arbeitnehmerhaftung im Lichte der neueren Rechtsprechung des Großen und des 8. Senats des BAG kommen können. Schwerpunkt ist eine funktional-teleologische Betrachtung der Grundlagen dieses Rechtsinstituts. Der Verfasser untersucht und rekonstruiert hierbei vorrangig die Kriterien der Theorie der Risikohaftung bei Tätigkeit im Fremdinteresse und zeigt, daß die Voraussetzungen der Gefahrbeherrschung durch den Belasteten und des Tätigwerdens des Entlasteten im fremden Interesse auch bei GmbH-Geschäftsführern nachweisbar seien können. Besonderes Augenmerk gilt daneben der ökonomischen Analyse des Haftungsrechts und der Herleitung des innerbetrieblichen Schadensausgleichs aus Grundrechten. Der Autor favorisiert eine differenzierende Anwendung der Haftungsprivilegierung in Abhängigkeit von der innergesellschaftlichen Stellung des Geschäftsführers und davon, ob eine spezifisch gläubigerschützende Pflicht verletzt ist.

Overview

Inhaltsübersicht: Einleitung: Anlaß und Ziel der Untersuchung, Problemeinführung - Abgrenzung des Themas - Gang der Untersuchung - 1. Teil: Die Haftungstatbestände: Haftung gegenüber der Gesellschaft und gegenüber den Gesellschaftern - Die Außenhaftung des Geschäftsführers - Resümee zum 1. Teil - 2. Teil: Die Entwicklung des Haftungsrisikos des Geschäftsführers und des Arbeitnehmers: Risiko einer existenzgefährdenden Haftung für Geschäftsführer - Versicherungsschutz für die Haftungsrisiken des Geschäftsführers - Das Haftungsrisiko des Arbeitnehmers - 3. Teil: Rechtsprechung und Literatur zur Anwendbarkeit der Arbeitnehmerhaftungsprivilegierung auf Geschäftsführer: Rechtsprechung zur Anwendbarkeit der Haftungserleichterung auf die Tätigkeit von Organmitgliedern - Literatur zur Anwendbarkeit der Haftungserleichterung auf die Tätigkeit von Organmitgliedern - Regreß- bzw. Freistellungsansprüche, Innenausgleich bei der Haftung - Resümee zum 3. Teil - 4. Teil: Arbeitnehmerstatus des Geschäftsführers, Auswirkungen auf die Anwendbarkeit der Haftungserleichterung?: Die Ausgangsfrage - Die Einordnung in der höchstrichterlichen Rechtsprechung - Exkurs: Die Einordnung im Sozialversicherungsrecht - Die Statusbeurteilung in der Literatur - Die Relativierung des Arbeitnehmerbegriffs - 5. Teil: Funktional-teleologische Betrachtung der Rechtssätze zur Arbeitnehmerhaftung: Modifikation des haftungsbegründenden Tatbestands - Beschränkungen auf der Rechtsfolgenseite - Verfassungsrechtliche Herleitung - Zwingender Charakter des § 43 GmbHG versus Haftungserleichterung? - Auswirkung der Haftungsprivilegierung auf die Beweislastverteilung - Thesen und Ausblick: Zum beruflichen Haftungsrisiko des Geschäftsführers einer GmbH - Zur Problemlösung in der Rechtsprechung und Literatur und zur Bedeutung der anstellungsvertraglichen Statusbestimmung - Zur funktional-teleologisch begründeten Übertragung der Haftungserleichterung auf GmbH-Geschäftsführer - Literaturverzeichnis - Sachregister

Books from the same subject areas

Shopping Cart

There are no items in your shopping cart.