Gun-Jumping

Verstöße gegen Art. 7 FKVO und Art. 101 AEUV durch den vorzeitigen Vollzug anmeldepflichtiger Zusammenschlüsse

Gun-Jumping. Premature Implementation of Mergers and Acquisitions in Violation of Article 7 ECMR and Article 101 TFEU
2016. 372 S.
Available as
99,90 €
ISBN 978-3-428-14846-2
available
89,90 €
ISBN 978-3-428-54846-0
available
Price for libraries: 116,00 € [?]
119,90 €
ISBN 978-3-428-84846-1
available
Price for libraries: 152,00 € [?]

Description

»Gun-Jumping. Premature Implementation of Mergers and Acquisitions in Violation of Article 7 ECMR and Article 101 TFEU«

The survey explores to what extent interactions of merging undertakings are admissible under EU competition law during the waiting period provided by Article 7 ECMR. It takes into consideration the economic effects of such interactions and includes a comparative analysis of the case law in the US. The author argues for a narrow interpretation of the suspension obligation. Furthermore he analyzes the legal boundaries provided by the cartel prohibition and points out to what extent information exchange is admissible. For his research the author received the Jacques Lassier Prize of the International League of Competition Law.

Overview

A. Einleitung

Einführung in den Untersuchungsgegenstand – Der Begriff Gun-Jumping – Gang der Untersuchung

B. Ökonomischer Zielkonflikt

Die Auswirkungen staatlicher Markteingriffe – Mögliche negative Auswirkungen von Gun-Jumping-Verhaltensweisen – Drohende Behinderung von unbedenklichen Zusammenschlussvorhaben – Schlussfolgerungen für die Beurteilung von Gun-Jumping-Verhaltensweisen

C. Gun-Jumping im US-Kartellrecht

Rechtlicher Rahmen – Rechtsprechung und Verfahren der Kartellbehörden – Auswertung der Entscheidungspraxis – Entwicklung der Gun-Jumping-Verfolgung in den USA – Ergebnis

D. Das Vollzugsverbot des Art. 7 Abs. 1 FKVO

Das Vollzugsverbot im Kontext des Fusionskontrollverfahrens – Die Reichweite des Vollzugsverbots – Kontrollwechsel durch Gun-Jumping-Verhaltensweisen – Ergebnis – Exkurs: Reichweite
von § 41 GWB

E. Das Kartellverbot des Art. 101 AEUV

Anwendungsbereich – Tatbestandsvoraussetzungen – Rechtsprechung zu Minderheitsbeteiligungen als Orientierungspunkt – Beurteilung des Informationsaustauschs zwischen den Zusammenschlussparteien – Ergebnis – Exkurs: Anwendung von Art. 101 AEUV durch Mitgliedstaaten

F. Fallgruppen

Einflussnahme des Erwerbers auf das Verhalten des Zielunternehmens – Personelle Verflechtungen und Mitarbeiteransprache – Informationsaustausch und Vorbereitung der Integration des Zielunternehmens – Zusammenarbeit vor dem Vollzug – Übertragung des Risikos einer fusionskontrollrechtlichen Untersagung auf den Erwerber – Besondere Zusammenschlussformen – Gun-Jumping-Verhaltensweisen außerhalb der Europäischen Union

G. Fazit

Zusammenfassung der Untersuchungsergebnisse – Schlussbemerkung zur Beurteilung von Gun-Jumping-Verhaltensweisen – Schlussbemerkung zur Gun-Jumping-Verfolgung durch die Kommission

Literaturverzeichnis

Stichwortverzeichnis

Shopping Cart

There are no items in your shopping cart.