Grundpfandrechte in Europa

Überlegungen zur Harmonisierung der Grundpfandrechte unter besonderer Beachtung der deutschen, französischen und englischen Rechtsordnung

2004. 601 S.
Available as
79,80 €
ISBN 978-3-428-11452-8
available
72,00 €
ISBN 978-3-428-51452-6
available
Price for libraries: 92,00 € [?]
96,00 €
ISBN 978-3-428-81452-7
available
Price for libraries: 124,00 € [?]

Description

Trotz der fortschreitenden Harmonisierung der europäischen Rechtsordnungen bleiben die vorhandenen Unterschiede in weiten Bereichen noch bestehen. Hieraus können sich bei grenzüberschreitenden Geschäften erhebliche Mehrkosten entwickeln. Dies gilt nicht nur für den Austausch von Waren und Dienstleistungen, sondern auch für den Kapitalverkehr. Dementsprechend gibt es beispielsweise schon seit mehreren Jahrzehnten Bestrebungen, die Vorschriften zur Kreditsicherung mit Grundstücken einander anzunähern.

Anhand einer ausführlichen rechtsvergleichenden Darstellung von deutscher Grundschuld und Hypothek, französischer hypothèque und englischer mortgage erarbeitet der Verfasser Unterschiede und Gemeinsamkeiten der Grundpfandrechte in drei wichtigen europäischen Rechtssystemen. Hierbei zeigen sich die Vorteile eines nicht-akzessorischen Sicherungsrechts wie der Grundschuld gegenüber forderungsabhängigen Rechten. Die insbesondere mit Blick auf den Schutz des Schuldners bestehenden Vorbehalte gegen eine solche Gestaltung erweisen sich hingegen als oftmals unbegründet.

Eine Betrachtung der bisherigen Ansätze der Europäischen Gemeinschaft zur Angleichung der Grundpfandrechte zeigt, dass hier noch keine wesentlichen Fortschritte erreicht wurden. Auf der Basis der durch die Rechtsvergleichung gefundenen Ergebnisse untersucht Steffen Kircher sodann die wichtigsten Vorschläge zu einer Harmonisierung in diesem Bereich auf ihre Auswirkungen und ihre Realisierbarkeit. Am vorteilhaftesten erscheint dabei die Einführung eines gemeinsamen nicht-akzessorischen Grundpfandrechts zusätzlich zu den bekannten Sicherungsrechten mit Hilfe eines unverbindlichen Modellgesetzes für die nationalen Gesetzgeber.

Overview

Inhaltsübersicht: 1. Teil: Einführung: Einleitung / Problemaufriss / Gegenstand und Gang der Arbeit - Einführung einiger Grundbegriffe - 2. Teil: Geltende nationale Regelungen - Darlegung der Problematik: Rechtscharakter der Grundpfandrechte und allgemeine Einleitung - Bestellung und Wirkung der Grundpfandrechte - Drittwirksamkeit - Bedeutung der Grundpfandrechte / Alternative Sicherungsgeschäfte - Verbraucherschutzvorschriften - Forderungsauswechslung und Übertragung der Grundpfandrechte - Tilgung und Untergang der Grundpfandrechte - Vollstreckung der Grundpfandrechte - Die Grundpfandrechte in der Insolvenz des Grundstückseigentümers - 3. Teil: Nutzen und Notwendigkeit eines gemeinsamen Grundpfandrechts: Die gegenwärtige Situation - Die Harmonisierung der Grundpfandrechte - 4. Teil: Wege zu einem gemeinsamen Grundpfandrecht: Bemühungen der EG um eine Harmonisierung der Grundpfandrechte - Der Vorschlag des Segré-Berichts - Der Vorschlag der Union Internationale du Notariat Latin - Das Modellgesetz der Europäischen Bank für Wiederaufbau und Entwicklung - Der Vorschlag des Verbandes deutscher Hypothekenbanken - Weitere Beiträge zur Harmonisierung der Grundpfandrechte - Abschließende Bemerkungen - Literaturverzeichnis - Sachwortregister

Books from the same subject areas

Shopping Cart

There are no items in your shopping cart.