Gretha Jünger und die Sache selbst

Ein Porträt mit Carl Schmitt

Gretha Jünger and the Thing Itself. A Portrait with Carl Schmitt
2022. 106 S.
Available as
24,90 €
ISBN 978-3-428-18625-9
available
22,90 €
ISBN 978-3-428-58625-7
available
Price for libraries: 30,00 € [?]

Description

»Gretha Jünger and the Thing Itself. A Portrait with Carl Schmitt«: Gretha Jünger influenced the relationship between Carl Schmitt and Ernst Jünger. Before 1945, the tensions in this triad shaped Schmitt's relationship to the NS regime. In the post-war era, their conflicts revealed deeper ideological splits. These changed the triadic relationship, since Gretha Jünger, with her view of the world was closer to Carl Schmitt than her husband. Nonetheless Carl Schmitt broke off contact with her in 1953, which is discussed in dazzling detail here for the first time.

Overview

Gretha von Jeinsen – Herkunft und Prägungen

Gretha und Ernst Jünger – Von Hannover nach Leipzig (1922–1925)

Berliner Annäherung I: Ernst Jünger und Carl Schmitt (1930–1933)

Berliner Annäherung II: Gretha Jünger und Carl Schmitt (1930–1933)

Goslar und Überlingen: Carl Schmitts Patenschaft und »die Sache selbst« (1934–1936)

Gretha und die Klippenrunden in Berlin: Schmitts Exitstrategie des »Oberförsters« (1939 f.)

Pariser Morbidezza, Bomben in Kirchhorst, Ernstels Fall und Schmitts Advice (1940–1945)

Ende des Krieges, Schmitts Internierung und Gretha Jüngers Attitüde (1945–1947)

Ravensburg und Goslar: Trennung, Auszug, Krisen-Triade und »die Sache selbst« (1948–1950)

Duschka und Carl Schmitt: Tod und Ende einer Freundschaft (1950–1953)

Epilog: Wer ihn infrage stellt, ist sein Feind. (1953)

Eventum, Personenregister

Press Reviews

»Das Buch bietet eine sehr lesenswerte und anregende, dicht aus Quellen gearbeitete Darstellung, die für alle von Interesse ist, die sich mit Carl Schmitt, Gretha und/oder Ernst Jünger beschäftigen (möchten). Das konzentrierte Buch ist lehrreich und stellt eine gelungene Fortsetzung der wichtigen Reihe der Carl-Schmitt-Vorlesungen dar.« Till Kinzel, in: Informationsmittel für Bibliotheken, 22-3

Shopping Cart

There are no items in your shopping cart.