Führen von Sozialleistungsunternehmen

Konfessionelle Sozialarbeit und unternehmerisches Handeln im Einklang. Mit einem Geleitwort von Karl Albrecht Schachtschneider

2008. Tab., Abb.; 293 S.
Available as
48,00 €
ISBN 978-3-428-12712-2
available
44,00 €
ISBN 978-3-428-52712-0
available
Price for libraries: 69,00 € [?]
58,00 €
ISBN 978-3-428-82712-1
available
Price for libraries: 89,00 € [?]

Description

Unsere Gesellschaft ist einem tiefgreifenden Wandlungsprozeß unterworfen, der alle Lebensbereiche betrifft und unmittelbare Auswirkungen auf das gemeinschaftliche Leben in der Zukunft hat: es werden weniger Kinder geboren, die Bevölkerung altert und schrumpft, strukturelle Veränderungen vollziehen sich. Sozialleistungsunternehmen erlangen eine immer größer werdende Bedeutung und sind zunehmend ein notwendiger Teil der Daseinsvorsorge des Gemeinwesens.

Mit diesem Handbuch legen Rolf-Jürgen Korte und Hartwig Drude das erste umfassende Werk zur Führung von Sozialleistungsunternehmen vor.

Im Teil I entwickeln sie die theologisch-ethischen Grundlagen für konfessionelle Sozialleistungen, die sich auf die biblische Überlieferung beider Testamente berufen (Diakonie, Caritas, jüdische Wohlfahrt). Ihr Leitgedanke ist die Nächstenliebe als im biblischen Gottesbegriff verankerte Ausformung der Goldenen Regel, das Ethos von Menschen, die für die Würde und Befreiung gerade des jeweils Schwächeren eintreten und arbeiten.

Auch Sozialleistungsunternehmen handeln am Markt und befinden sich im Wettbewerb. Sie müssen den Notwendigkeiten jedes Unternehmens genügen und erprobte betriebswirtschaftliche Steuerungsmöglichkeiten zu nutzen wissen. Dies wird in Teil II entfaltet. Er zeigt, in welcher Weise konfessionelle Sozialleistungsunternehmen modernste und effizienteste Ansätze der Unternehmensführung, des Unternehmensmarketings und des Unternehmenscontrollings einsetzen können. Dabei erweist sich, daß diese Ansätze entgegen landläufiger Meinung nicht im Gegensatz zur biblisch-ethischen Grundlage stehen.

Sozialleistungsunternehmen sind ebenso wichtige wie schwierige Unternehmen, deren Gestaltung und Führung von entscheidender Bedeutung für das Gelingen ihres Dienstes für das gemeine Wohl sind. Die Autoren schließen ihr Werk mit der Vision "einer bürgerrechtlich orientierten, für die Mündigkeit ihrer Glieder eintretenden, ethisch fundierten Gesellschaft", "in welcher auch und gerade die Zukunft konfessioneller Sozialleistungsunternehmen überzeugend begründet und gesichert ist".

Overview

Inhaltsübersicht: 1. Teil: Begriffliche und ethische Grundlagen: 1. Abschnitt: Begriffliche Grundlagen: Erkenntnisobjekte der Sozialleistungsunternehmen - 2. Abschnitt: Theologisch-ethische Grundlagen: Leitthese und Einführung - Die biblische Wurzel - Dienstleisten auf theologisch-ethischer Grundlage - Führen auf theologisch-ethischer Grundlage - 2. Teil: Lösungsansätze der Praxis: 3. Abschnitt: Mitarbeiterführung und Personalmanagement: Klassische Gliederung des Personalmanagements - Streitpunkt Mitarbeiterführung - Organisation des Ethikdiskurses durch Vertrauen und Dialogorientierung - Die Rolle der Sozialpartnerschaft - Gemeinnützigkeit und konfessionelles Handeln - Unternehmenskultur und Unternehmensverfassung - 4. Abschnitt: Marketing: Sozialleistungsmärkte - Umsetzungsmanagement - Markendienstleistung als Marketingstrategie - Innovationsmanagement - 5. Abschnitt: Controlling: Grundlagen und Definitionen - Ansätze operativen Controllings - Ansätze strategischen Controllings - Schlußfolgerungen und Ausblick - 3. Teil: Chancen und Risiken konfessioneller Sozialleistungsunternehmen in der Zukunft: 6. Abschnitt: Rechts- und Kooperationsformen: Ausgewählte Aspekte der Rechtsformwahl - Ausgewählte Aspekte der Kooperations- und Konzentrationsformen - 7. Abschnitt: Zukunftsperspektiven - Schlußbetrachtung: Qualität und Nachfrager - Mitarbeiter und Dienstgemeinschaft - Soziale Leistungen im gesellschaftlichen Umfeld - Literaturverzeichnis - Sachregister

Shopping Cart

There are no items in your shopping cart.